Ist eine Preisvorgabe beim Hauskauf seitens des Maklers bindend?

3 Antworten

Der Makler ist lediglich ein Vermittler zwischen Anbieter und Interessent. Die Preisvorgabe kann also immer nur unverbindlich sein. Es sei denn, es wird ausdrücklich ein Festpreis angeboten.

Der Makler darf ja keinen Vertrag machen, weil das Haus ihm nicht gehört.

Aber falls kein Kaufvertrag zustande kommt, darf er auch keine Provision verlangen.

natürlich entscheidet der besitzer, wem er das haus verkauft.. und zwar er ganz alleine...............

Hat mein Ex Arbeitgeber Angst vor der Güteverhandlung?

Also ich habe meinen ex AG verklagt, da er mir meine 2 letzten Lohne nicht vollständig ausbezahlt hat. Dabei ging es auch darum das ich krankgeschrieben war und er der Meinung ist in der Krankheit meine Zuschläge nicht zahlen zu müssen. Dann kam noch dazu das er die Schichtpläne falsch ausgerechnet hatte d.h ich war an dem und denen Tagen zu X schicht eingetragen. Er hat diese nicht beachtet und mir nur 2 Arbeitstage pro Woche ausbezahlt. Da lag er aber falsch und somit habe ich ihn verklagt. Zur Güteverhandlung wäre es auch gekommen, hätte er nicht einen Vergleichsvorschlag an das Gericht geboten. Ich soll mich jetzt innerhalb einer Frist entscheiden ob ich den Vergleichsvorschlag annehmen möchte oder nicht. Ich habe den ersten Vergleichsvorschlag nicht angenommen da er weit unter meiner geforderten Summe lag. Also mahnte ich ihn ab, und bat ihn bitte mir meine richtige Summe auszubezahlen, ansonsten gehe ich wieder vor Arbeitsgericht und werde den Vergleich wiederrufen und somit würde es dann zur Güteverhandlung kommen. Anscheinend hat ihm sein Anwalt darauf hingewiesen das wenn er den Prozess verliert noch mehr Kosten auf ihn zukämen, und deswegen der Vergleichsvorschlag. So nun hat er mir einen erneuten Vergleich vorgeschlagen, der beträgt etwas mehr als der letzte aber leider immer noch nicht meine Summe die mir rechtlich zusteht. So nun habe ich ihn einen Vorschlag gemacht, ich habe meine Summe etwas runter gesetzt aufgerundet aber mehr werde ich nicht runter gehn. Und habe ihn wieder eine Frist gesetzt ob er nun meinen Vorschlag annimmt. Sollte er das nicht tun werde ich innerhalb der Frist die das Arbeitsgericht genannt hat, dort erscheinen und den Vergleich nicht zustimmen und ihn wiederrufen. :) Meint ihr das er diesmal meinen Vorschlag annehmen wird? oder meint er er riskiert wegen paar läppischen € vors Arbeitsgericht gehn zu müssen und alle Kosten zu tragen?

...zur Frage

Kaufvertrag Katze

Ich habe am 12.01.2015 eine BKH Katze mit Kaufvertrag erworben. Leider verträgt Sie sich nicht mit der bereits vorhandenen Katze. Zudem haben wir gestern in der Wohnung Schimmel festgestellt weswegen wir nun eine neue Wohnung suchen.Was mit 1 Hund und 2 Katzen auf die schnelle nicht leicht ist.Nun habe ich ein paar Fragen zum Kaufvertrag. Die Katze wurde mir zum Vollen Preis von 250 Euro verkauft es steht nirgends das es ein Liebhabertier oder Liebhaberpreis ist.Jedoch enthält der Vertrag einige Punkte die meiner Meinung nicht rechtens sind.Diese Punkte sind : 1. Die Zucht mit der Katze ist verboten. 2.Die Katze darf nur kastriert/sterilisiert an 3 weiter gegeben werden. 3.Die Katze muss bis zum 12.01.2016 kastriert/sterilisiert sein und dem Verkäufer darüber eine Bescheinigung des Tierarztes vorzulegen.Sollte der Käufer das nicht tun oder mit der Katze gezüchtet werden müssen 350euro nach bezahlt werden. Und das das Tier halt art gerecht gehalten werden muss und nicht für Tierversuche verwendet werden darf und das wenn man gegen einzelne Punkte verstößt 1000euro  Strafe zahlen muss. Wie gesagt die Katze wurde von mir bei Abholung komplett bar bezahlt und ist somit mein alleiniges Eigentum der Verkäufer hat keinerlei Rechte mehr am Tier und den Stammbaum mit Zuchtbucheintragung und Impfpass habe ich selber auch hier. Ist der Vertrag nun für mich bindend oder rechtswidrig?  Ich frage daher weil durch den unvorhersehbaren Umzug nun Eile geboten ist und ich das Tier inseriert habe sich aber hauptsächlich nur Hobbyzüchter auf das Tier melden.Bitte dringend um Hilfe. Mfg

 

...zur Frage

Was denkt ihr über Frühbieter bei ebay?

Mich würde mal interessieren, warum viele Leute bei ebay so unüberlegt handeln.

Ich z. B. studiere Tage im Voraus vergangene Angebote, ermittel den Marktwert (abhängig vom Zustand) und überlege mir haargenau, wie viel ich am Ende bieten werde. Dann liege ich wie ein Sniper geräuschlos da, ohne dass jemand von meinem Vorhaben weiß. Ca. 6 Sekunden vor Auktionsschluss (Das ist die Zeit, die wegen der Latenz als Puffer einkalkuliert werden muss) setze ich einen gezielten Schuss ab.

Hat ein anderer Sniper einen höheren Wert in dem Angebot gesehen, gehört es ihm. Ansonsten ist es meins.

Unüberlegt sind für mich die Gebote, die bereits mehrere Tage vor Auktionsende abgegeben werden, da sie den Preis nur frühzeitig unnötig in die Höhe treiben. Bei begehrten Artikeln bringt dieses Verhalten überhaupt nichts - außer, dass es den Preis viel zu früh viel zu hoch puscht. Das ist natürlich gut für die Verkäufer, aber schlecht für diejenigen, die bei ebay echte Schnäppchen machen wollen.

Ich bin selbst ab und zu auch als Verkäufer bei ebay tätig und freue mich jedes Mal über die, sagen wir mal "nicht ganz so schlauen" Menschen, die die Preise mit ihrem "nicht ganz so schlauen Bietverhalten" schon früh ins Astronomische treiben. Es macht mir natürlich Spaß zu sehen, wie diese Eumel mir bares Geld in die Taschen spülen :D

Wenn ich selbst Käufer bin, könnt ich mich jedesmal über die Blödheit der Leute schwarz ärgern ^^

Aber wahrscheinlich braucht es diese Masse an "dummen" Geboten, damit ebay überhaupt funktioniert. Würden alle nur snipern, würden die Preise für viele Artikel so weit fallen, dass ebay auf Dauer unattraktiv für Verkäufer werden würde.

Wie seht ihr das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?