Ist eine normale Hausaufgabe wegen Störungen bereits eine Kollektivstrafe?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was im Unterricht versäumt wurde durch die Störungen muss eben zu Hause nachgeholt werden. Wird euch/dir deshalb niemals jemand als Kollektivstrafe abnehmen... Selbst eine spontane Benotung der Hausaufgabe wäre keine ebensolche Strafe.. Bedankt euch bei den Leutz die gestört haben... Denn die sind schuld, dass der Stoff nicht im Unterricht entsprechend behandelt werden konnte...

Wenn der Lehrer euch eine Hausaufgabe gibt, dann habt ihr das nicht zu hinterfragen, sondern habt sie zu machen. Es kann ja nur in eurem Interesse den durch die Unruhe versäumten Stoff zu lernen. Wenn ihr nicht ruhig seid, dann habt ihr so eine Hausaufgabe auch verdient.

Schüler sind keine Puppen und dürfen selbstverständlich jede Entscheidung des Lehrers auch hinterfragen.. 

Nein ist sie nicht da der Lehrer hier das freie recht hat nach seinem ermäßen Aufgaben zu verteilen

Was möchtest Du wissen?