Ist ein teures Fahrrad am Bahnhof / in der Stadt sicher, Fahrrad Versicherung?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe selbst mein 50 Euro Fahrrad immer am Bahnhof stehen lassen, auch Kleinstadt damals. nach zwei Wochen war es weg. Ich würde es also lassen oder es im zug mitnehmen.

ich gehe mal davon aus, dass es abgeschlossen war, oder ? trotzdem lustig :D

@Robert7194

lol klar war es abgeschlossen ;) Aber nun nicht gerade mit dem teuersten Schloss. Wer denkt denn auch schon, dass die das alte Klappergestell mitnehmen...

Hi, hier möchte ich mich auch noch kurz einklinken. Zuerst einmal ist ein Fahrrad grundsätlich nie davor geschützt, einem Diebstahl zum Opfer zu fallen. Es kann immer passieren das das Rad gestohlen wird, ganz egal wo es abgestellt ist und wie gut das Fahrradschloss ist. Wenn das Rad 500-600 Euro gekostet hat, würde ich mich zumindest in den ersten zwei Jahren für eine Fahrradversicherung im Rahmen der Hausratversicheurng entscheiden. Die Hausratversicherung kann um den Zusatz Fahrraddiebstahl erweitert werden. Auf folgender Seite kann man die einzelnen Tarife vergleichen: http://www.fahrradversicherung-vergleich.org/tarifrechner-fuer-den-fahrradversicherung-vergleich/ Wichtig ist es aber auch das Kleingedruckte bzw. die Vertragsdetails zu kennen. So ist bei manchen Fahrradversicherungen in der Hausrat eine Nachtzeitklausel integriert. Der Diebstahlschutz gilt in diesem Fall nur für den Zeitraum von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Wenn du dein Fahrrad nicht abschließt, nutzt dir auch eine Fahrrad-Diebstahlversicherung nichts. Denn in dem Fall würde die Versicherung auch nicht zahlen.

Eine Fahrrad-Vollkasko-Versicherung kenne ich so nicht. Aber es gibt die schon erwähnte Fahrrad-Diebstahlversicherung. Meist ist das ein Zusatzbaustein in der Hausratversicherung.

Die zahlt halt, wenn dir das Fahhrad auch unterwegs gestohlen wird.. sofern es abgeschlossen war.

Dazu wird ein bestimmter Wert vereinbart, bis zu dem erstattet wird: Entweder zum Beispiel 1% der vereinbarten Versicherungssumme in der Hausratversicherung (kann auch erhöht werden auf 2%...).

Oder es wird eine feste Summe von zum Beispiel 1.000 Euro vereinbart.

Selbst ein billigst-Fully für ursprünglich mal unter 200 € habe ich nach einer einwöchigen Abwesenheit am Bahnhof der 60k-Einwohner-Stadt nur noch zerlegt vorgefunden.

Meide also auf jeden Fall den allgemeinen Fahrradparkplatz. Lieber einen Abstellplatz abseits des großen Verkehrsstroms suchen, soweit möglich.

Die beste Maßnahme gegen Diebstahl ist es immer noch, das Rad neben einem anderen Rad abzustellen, das a) teurer war (oder zumindest so aussieht) und b) ein schlechteres Schloss hat als Dein Rad... ;-)

jo ty :D

und dein Name :D

Hallo!:)

Aus Erfahrung von mir &' Freunden würde ich sagen, dass es sich lohnen würde...

neue und teurer Räder sind meistens auffällig, wenn du dir z.b. ein mtb oder dirtbike holst, hat es heutzutage meistens knallige farben usw. auch wenn es so sein sollte, und es gestohlen wird, hat man vllt. glück &' polizei findet es schneller als einen alten Drahtesel...(von den alten drahteseln gibt es tausende und dies macht es auch nur noch schwieriger genau deins, wenns so sein sollte zu finden)

außerdem würd ich dir 2 fahrradschlösser raten und man sollte für ein schloss 10% des preises seines fahrrads investieren

ich habe ein focus black hills (2012) mit einem 60€ teurem Asus-schloss und habe damit gute Erfahrungen gemacht

von der versicherung habe ich zwar keine ahnung weil ich mein rad immer anschließe ;) und es nicht brauch.... ich wohne seit ein paar jahren in Hamburg und es ist noch nie was mit meinem rad passiert.

Also kauf dir so ein rad schließ es immer an und wenn du meinst es wirklich zu brauchen schließe die versicherung ab;)

Was möchtest Du wissen?