ist ein Rücktritts-/Widerrufsrecht nach notarieller Beurkundung bei einem Hauskauf möglich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nein, kann er nicht einfach so widerrufen, er bräuchte schon nen grund dafür

arglistige täuschung von euch oder sonst was

ist hier wohl nicht, lass ihn einfach reden

wenn er die übergabe verzögert, wird ER EUCH schadensersatzpflichtig

ist etwas ärgerlich,wenn man dadurch nicht pünktlich umziehen kann, aber das macht gar nix, ihr könnt euch da an ihm schadlos halten, weil das allerbeste ist!

bei ihm ist was zu holen, er hat ja euren kaufpreis bekommen, ihr könnt ihm die hammelbeine abklagen und er kann sogar zahlen, das ist immer sehr, sehr gut

Die Verkäufer lassen sich scheiden, anfangs war der Ablauf so ziemlich friedlich, jetzt fängt die Frau da Theater zu machen... Der Mann hat sich ein Häuschen gekauft und ist schon langsam am umziehen und die Frau sagt, die kann da jetzt nicht raus (wie abgemacht zum 1.2.2012) weil sie noch keine passende Wohnung gefunden hat.... Davor sagte sie, auch wenn sie keine passende bleibe auf die schnelle findet, wird sie die Zeit bei einer Ihrer Töchter überbrücken können.... jetzt ist es ihr auf einmal nicht mehr möglich.... Sollen wir die guten Frau denn eigenhändig raus schmeissen (weil wir müssen aus der jetzigen Mietwohnung schon zum 31.01. raus sein), wenns soweit ist oder wie geht man da am besten vor?

@akteuna

Nunja, rechtlich ist es so, dass wenn sie ihren notariellen Vertrag nicht einhalten, und Euch dadurch Folgekosten entstehen, dann könnt Ihr Euch die Kosten ersetzen lassen. Und dann kann es richtig teuer werden. Nicht für Euch, sondern für den Verkäufer ^^

@Thandu

nein, ihr nehmt euch dann einfach ein hotel und macht den, der dafür unterschrieben hat, dass es am 1.2 leer ist, haftbar

das kann auch der mann sein, wenn er nicht dafür sorgt, dass er seine vereinbarungen einhält, er müsste seine frau dann rauswerfen, um euch gegenüber seine pflicht zu erfüllen

macht euch keine sorgen, wie thandu schreibst, das könnt ihr euch alles wieder holen, mit zins und zineszins und auch kosten für eure "umstände"

und da sie geld haben, macht es doppelt spass

@Hutzelprutzel

danke für die Antworten, ich hoffe es kommt nicht all zu weit mit dem ganzen Stress... Werde auf jeden Fall am Montag den Notar anrufen, die Situation schildern... mal sehen was er dazu sagt.

Rücksprache mit dem Notar halten. Normalerweise kann er den Notarvertrag nicht einseitig widerrufen.

Was möchtest Du wissen?