Ist ein nackter Oberkörper in der Öffentlichkeit ok?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist das Problem mit dieser Gesellschaft: Scheinheilig und heuchlerisch. Am Strand und im Freibad ist bei Männern oben ohne okay, aber wehe, man ist woanders in der Öffentlichkeit.

Es mag Leute geben, die das als unhöflich empfinden, aber wenn man darauf achten würde, wirklich niemandem auf die Füße zu treten, müsste man sich irgendwo eingraben oder als Eremit leben.

Fakt ist: Wenn es nirgendwo explizit verboten ist, sollte es dir gegönnt sein.

Danke für die ehrliche Antwort!

Was hat das mit scheinheilig u. heuchlerisch zu tun?

dann müßte man dem ja zustimmen, obwohl man anderer Meinung ist!

Ich fürchte, du bringst da etwas durcheinander?

Also, ich würde sagen: "keep cool and let the shirt off - if you want..." Mit anderen Worten: Der freie Oberkörper eines Mannes beim Stadtbummel oder beim Rasenmähen ist so wenig eine sexuelle Handlung und daher so wenig Erregung öffentlichen Ärgernisses im strafrechtlichen Sinne wie der freie Oberkörper eines Bauarbeiters beim Steinesetzen - schließlich werden keine Genitalien entblösst. Beim Betreten von Räumlichkeiten z.B. eines Geschäftes oder einer Kirche gibt es natürlich das Hausrecht des betreffenden Geschäftsinhabers oder Bevollmächtigten, der ein Betreten mit freiem Oberkörper untersagen kann, das ist die einzige existierende Einschränkung.

Ja, und was nun die Gesellschaft anbelangt, die ist nach meinem Eindruck inzwischen oder einstweilen noch eigentlich gar nicht so heuchlerisch, jedenfalls nicht bei diesem Thema. Als es Anfang Juli so heiß war, sind mir in der Fußgängerzone jeden Tag buchstäblich Dutzende Männer mit freiem Oberkörper entgegen gekommen, ohne dass das irgendjemanden gestört - ich würde sogar sagen: interessiert hätte. Auch von uns Frauen ist niemand in Ohnmacht gefallen, schließlich wissen die meisten von uns, wie ein Mann aussieht, wenn er kein Hemd anhat. Die Arbeiter, die den Gehweg vor unserem Haus neu pflastern, hatten sowieso von 8 bis 16 Uhr den Oberkörper frei und waren nicht nur braun- sondern teilweise regelrecht schwarzgebrannt, was deutlich zeigte, dass sie nicht nur an diesen Tagen auf das T-Shirt verzichteten.

Ja, und übrigens: Männer dürfen eine Plauze haben (und zwar auch eine à la 7. Schwangerschaftsmonat) und sie auch raushängen lassen. Sie müssen so wenig wie Arnold Schwarzenegger aussehen wie wir Frauen immer wie Barbie oder Katie Price auszusehen haben. Manchen Männern steht eine Plauze übrigens richtig gut :lach:

Das Einzige, was ich unbedingt empfehlen würde: Wenn Du mit freiem Oberkörper gehst, dann immer auf den Deinem Hauttyp angemessenen Sonnenschutz achten - und zwar tunlichst vorher eincremen, nicht erst wenn es rot wird.

LG Nicola

Hallo,

vielen Danke für die umfassende und schöne Antwort. Ich bin auch der Ansicht, dass sich hierdurch niemand gestört fühlen muss.

Besonders schön finde ich auch deine Ansicht im vorletzten Absatz, denn meine Freundin liebt mein "Pastabauchi", genau wie ich ihre Rundungen liebe.

PS: Bei der momentanen Hitze verzichten wir meistens - innerhalb unserer Wohnug - sogar auf jegliche Kleidung;-)))

@Courtney28

Hallo Courtney,

in der Wohnung braucht sowieso niemanden sonst zu stören, was mann und frau anhat oder auch nicht - und im Übrigen gibt´s jetzt sogar schon viele Freibäder mit FKK-Areal, von den vielen FKK-Stränden und sonstigen FKK-Bereichen z.B. an Baggerseen einmal ganz abgesehen. Aber das ist dann ja schon wieder ein etwas anderes Thema... :-)

@Nicola72

Hallo Nicola,

wir leben ja hier am Land und da ist die FKK-Kultur noch nicht so verbreitet, deshalb beschränken wir uns hier auf unsere Wohnung....obwohl wir gern nackte Haut zeigen;-)))

Nee, geht gar nicht! Nackte Oberkörper gehören auf den Balkon, auf die Terrasse, wegen mir noch, wenn man was am Haus oder im Garten arbeitet und natürlich an den Badesee oder ins Schwimmbad.

Ganz egal, ob dick oder dünn oder muskulös oder haarig, egal wie es aussieht, in der Öffentlichkeit sollte man schon einigermaßen komplett angezogen sein.

Am Seeufer und beim Sonnen auf einer Wiese ja, aber im normalen Stadtleben ist es ein NoGo und widerspricht dem allgemeinen Knigge.

Ich hab mal im Einzelhandel(Getränkemarkt) gearbeitet und habe jemanden der so reinkam wie du beschrieben hast wieder rausgebeten, vor allem weil der etwas viel am schwitzen war. Und der hatte keine leichte sondern ne richtige Plauze ala 7 Monat Schwangerschaft. Also im Schwimmbad/zu hause /garten kannste tun und lassen was du willst. Oder Beim Strassenbau/als Maurer/Dachdecker die malochen alle im Sommer oben ohne.

Probleme mit dem verhalten in der Öffentlichkeit?

Hallo, seit längerem habe ich Probleme damit wie ich auf andere Menschen reagieren soll, wie ich mich in der Öffentlichkeit verhalten soll und wie ich auf andere zugehen kann. Beispiele:

Wenn jemand (ein Bekannter, Freund oder ein Familien Mitglied) einen Witz macht, einen Spruch bringt o.ä. weiß ich oft nicht was ich sagen soll, auch bei normalen Gesprächen weiß ich oft nicht was ich als nächstes sagen soll um das Gespräch am laufen zu halten, so dass es am ende abbricht. Meistens bin ich irritiert was mein gegenüber meint oder ich überlege was ich als nächstes sagen/ fragen könnte aber meistens "diskutiere" ich die fragen dann automatisch mit mir selber und befinde diese dann als "aufdringlich", langweilig oder habe das Gefühl als würde ich mich in den Mittelpunkt oder so drängen wollen. Ich kann auch die Mimik des anderen schlecht einschätzen, ob er/ sie jetzt einen Scherz macht, es ernst meint oder gleich wütend wird etc., Emotionen wie Freude, trauer oder Wut kann ich aber meistens gut erkennen...

Ich wohne in einer Großstadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, welche ich auch häufiger nutzen muss, allerdings ist mir dabei oft so Unwohl das ich zwischenzeitlich aussteigen und ein paar Minuten warten muss bis ich wieder weiter fahren kann. Außerdem fallen mir öfter widersprüchliche Reaktionen meinerseits auf, z.B. habe ich das extrem starke Gefühl gemieden und/oder angeguckt zu werden (Leute starren mich regelrecht an, Leute gucken auffällig in eine andere Richtung). In der U-Bahn z.B. habe ich das Gefühl, wenn ich in einem mittel bis vollen Wagon sitze aber alleine in der Sitzecke bin, dann denke ich immer das sich keiner zu mir setzen will. Der Widerspruch ist:

Wenn sich dann doch jemand zu mir setzt, breche ich häufig in Schweiß aus, habe das Gefühl mir gleich in die Hose zu machen, meine Augen brennen als ob ich Weinen müsste/ würde, besonders stark ist es wenn sich ein hübsches Mädchen zu mir setzt. In solchen Situationen bin ich enorm überfordert und weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich muss aber auch dazu sagen, das ich manchmal gute Tage habe wo so etwas kaum bis gar nicht auftritt.

In "meinem Supermarkt" arbeitet ein Mädchen das ich sehr attraktiv und Sympathisch finde, mein Kumpel sagt das es auf jeden Fall einen versuch wert wäre sie mal anzusprechen. Aber jedes mal wenn ich mir vornehme Sie anzusprechen, muss ich kurz vorher daran denken was ich ihr denn sagen würde und wenn ich mir dann was zurechtlege, rede ich es mir schlecht. Selbst wenn es mir nicht gelingt es schlecht zu reden, rede ich mir aus sie anzusprechen, da ich nicht wüsste wann und wo und zu was ich mich mit ihr verabreden könnte und wenn mir was einfällt rede ich mir ein das es zu dem Zeitpunkt nicht so gut passt oder ich eigentlich pleite bin und mir das gar nicht leisten kann etc.

Ich weiß mittlerweile wirklich nicht mehr weiter, wenn jemand Tipps o.ä. hat wäre ich echt dankbar. In Therapie bin ich bereits länger (wegen Depressionen).

...zur Frage

Würdet ihr Schwimmbäder betreten, wo es gemeinsame Duschen und gemeinsame Umkleiden gibt - ohne Rückzugsbereiche?

Und würdet ihr in solche Schwimmbäder auch eure Teenager-Kinder den Pflicht-Schwimmunterricht durchführen lassen?

Mich interessieren besonders die Hardcorebefürworter von grenzenloser Nacktheit - habt ihr irgend wo eine Grenze, wo ihr sagt: Nö - hier sollte man keinesfalls Nackt sein.

Hintergrund dieser Frage: Es gibt seit Ewigkeiten einen Streit zwischen Nudisten und Nicht-Nudisten. Die einen sagen: Nacktheit ist etwas ganz normales und jeder sollte überall nackt sein dürfen (gibt da natürlich auch verschiedene Positionen!); die anderen sehen bestimmte Orte und Situationen vor, wo man nackt sein darf - aber in der Öffentlichkeit - überall - soll man demnach nicht nackt sein dürfen.

Diese Frage zielt nun darauf ab, ob es für absolute Nudisten auch in Ordnung wäre einen Pflichtunterricht durch zu führen, wo man praktisch durch bestimmte Umkleiden und Duschen und Vorschriften (jeder muss sich z.B. nackt duschen - was man von vielen Saunaanhängern immer wieder hört) zur Nacktheit gezwungen wird. Es gibt ja auch die ärztliche Kontrolle durch Schulen, wo die Reife der Jugendlichen geprüft wird - ist auch diese Pflicht legitim?

Und als letzte Frage: Würdet ihr selbst in ein Schwimmbad gehen, wo es keine Rückzugsgebiete in Sachen Duschen und Umkleiden gibt?

Ich halte mich aus der Diskussion heraus solange niemand beleidigt/unterstellt oder diese Frage verändert. Leider stell ich bei fast 100 Prozent meiner Fragen fest, dass die Fragen vom einzelnen User verändert und anders gedeutet werden und man dann, weil es bequemer ist, völlig andere Fragen beantwortet, die aber gar nicht gestellt wurden. Oft wird sich ein Wort aus der Frage herausgesucht und dann wird z.B. nur über Nacktheit geredet und der ganze Zusammenhang der Frage wird vollständig vergessen. Das ist aber nicht der Sinn solcher Fragen.

Bitte beantwortet also diese Fragen:

Würdet ihr in eine Schwimmhalle gehen, wo es keine Rückzugsgebiete gibt und man sich praktisch nackt zeigen muss? Warum oder warum nicht?

Würdet ihr einen Pflichtunterricht in so einer Schwimmhalle für normal ansehen - z.B.weil Nacktheit normal ist ODER ablehnen? Warum oder warum nicht?

Falls du ein Harcore-Nudist bist: Gibt es für dich Orte, wo man nicht nackt sein dürfen sollte? Oder Situationen, wie z.B. Beerdigungen, wo selbst du Nacktheit ablehnst? Warum oder warum nicht?

Ich bitte auch darum den folgenden Aspekt zu bedenken: In dieser Schwimmhalle muss auf Grund der Hausregeln nackt geduscht werden. Wenn du nicht nackt duscht, kommt ein Lehrer oder ein Bevollmächtiger und weisst dich darauf hin, dass du nackt sein musst - beim Duschen. Also keine Generausrede verwenden wie: Ich kann ja die ganze Zeit ein Handtuch (oder der Jugendliche kann ja die ganze Zeit ein Handtuch) um sich schlagen und sich so verdecken.

P.S. so unrealistisch ist dieses Szenario nicht, denn auch ich war schon in einer Sauna, wo zwei Mitarbeiter darauf achteten, dass man nackt rein geht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?