Ist ein Interviewer in der Marktforschung ein Freiberufler?

1 Antwort

Ist ein Interviewer in der Marktforschung ein Freiberufler?

Gute Frage. Kernpunkt ist wie journalistisch diese Tätigkeit ist. Im Zweifel wohl doch ehr gewerblich.

Des weitern möchte ich wissen in welchem Masse Steuern anfallen, wenn ich durchschnittlich 15 Arbeitstage im Monat habe und einen Tagessatz von 70€ besitze.

Das macht 1.050,- € Umsatz.

Nun Umsatz ist nur für die Umsatzsteuer relevant. Diese wird aber nicht erhoben, da du Kleinunternehmer wärst (§ 19 UStG), es sei denn du optierst zur Regelbesteuerung.

Ob du Einkommensteuern zahlen musst, hängt davon ab, wie hoch dein Gewinn ist. Da du keine Angaben hierzu machst, kann die Frage nicht beantwortet werden. Aber wenn du es schaffst etwa 200,- € Betriebsausgaben pro Monat zu generieren, dürfte keine Einkommensteuer anfallen.

Zur Krankenversicherung sag ich hier mal nichts, würde den Rahmen sprengen.

Inwiefern "wie journalistisch"?

Was sind denn noch so Betriebsausgaben außer Lebensmittel und Fahrtkosten?

@mergimsejdiu

Lebensmittel sind Betriebsausgaben? Seit wann denn das, wenn man nicht gerade in der Gastronomie arbeitet....

Allein die Kosten für deine verpflichtend durchzuführende Buchhaltung, also Büromaterial, ggf. anteilig Telefon- und Internet, Kosten für die Gewerbeanmeldung, sofern erforderlich Briefporto.

Du wirst doch wissen was du aufwenden musst um Geld verdienen zu können.

Was möchtest Du wissen?