Ist die Frage nach Schwangsch. und Kindern erlaubt, nachdem das Erbe erfolgreich ausgeschlagen wurde

2 Antworten

Die Frage ist zulässig, da auch ungeborene Kinder erbberechtigt sind. Da hat ihr Notar vergessen anzufügen, dass auch keine Schwangerschaft besteht, dann müsste das Gericht jetzt nicht nachfragen. Sie haben ja nur angegeben keine Kinder zu haben- nicht ob da was im Werden ist. nicht aufregen, antworten, was soll´s.

Es ist erlaubt, da es wichtige Informationen sind und es sich alles danach richtet

Ist das irgendwo als Paragraph vermerkt?Ich habe nur einen "plumpen" Brief mit den zwei Fragen erhalten,ohne Belehrung etc. Ich war ja schließlich schon beim Notar und habe ausgeschlagen. Kinder habe ich da schon verneint und die Frage nach einer möglichen Schwangerschaft finde ich frech, das greift in die Privatshäre ein. Dem Arbeitsgeber wird es verwährt und der Staat darf einfach mal so fragen?!?

Danke:-)

Was möchtest Du wissen?