Ist die Erbausschlagung bei JEDEM Amts- bzw. Nachlassgericht möglich?

5 Antworten

Ob jedes Gericht geht, bin ich mir nicht sicher. Auf jeden Fall ist eine Ausschlagung bei den für Ihren Wohnort zuständigen Gericht möglich. Außerdem bei jeden Notar.

nein das habe ich bisher nicht bekommen, wie lange dauert es denn bis da ein offizielles Schreiben kommt?

Beachten sie, das die Ausschlagungsfrist von 6 Wochen nicht mit Erhalt des Schreibens, sondern ab Kenntnis des Erbfalls und der Gründe für die Erbenstellung läuft. Insoweit sollten sie, wenn sie ausschlagen wollen nicht auf das Schreiben warten.

in jedem Amtsgericht die Erbschaft ausschlagen

Nein.

Zuständiges Nachlassgericht ist grundsätzlich das Amtsgericht, an welchem der Verstorbene zuletzt seinen Wohnsitz hatte, § 343 FamFG oder das NLG, in dessen Bezirk der Ausschlagende seinen Wohnsitz hat (§ 344 Abs. 7 FamFG).

Jedes andere nimmt die Erklärung nicht zu Protokoll. Kannst du keines der beiden zuständigen NLG persönlich aufsuchen, bleibt nur eine Ausschlagung öffentlich beglaubigter Form (§ 129 BGB), also bei einem beliebigen Notar, der es an das für den Sterbeort zuständige NLG weiterleitet.

G imager761

Du kannst die Erbausschlagung beim Nachlassgericht in Köln erklären, da du dort deinen Wohnsitz hast. Das ist nach § 344 VII FamFg möglich.

Das stimmt so.

Ich war damals bei einem Notar in meiner Stadt, obwohl der Verstorbene ganz woanders gewohnt hat.

Was hat ein Notar mit einem Nachlassgericht zu tun?

@imager761

Mir wurde der Tipp vom Gericht des Wohnortes des Verstorbenen gegeben .

@beangato

@imager 761

In Baden-Württemberg sind die Notariate als Nachlassgerichte zuständig. Außerdem kann man die Erbausschlagung auch sonst bei einem Notar erklären. Der muss es dann eben an das Nachlassgericht weiterleiten.

Du hast doch sicher ein Schreiben vom Nachlassgericht des Wohnortes deiner Mutter erhalten. Da steht eigentlich alles Wissenswertes drin.

Hallo,

nein das habe ich bisher nicht bekommen, wie lange dauert es denn bis da ein offizielles Schreiben kommt?

@tobiaskoeln

Das kommt nie: Als Kind fällt dir der Nachlass automatisch zu, § 1922 BGB, sofern keine abweichende Verfügung vorliegt.

6 Wochen nach dem Erbfall bist du dann Erbe.

Was möchtest Du wissen?