Ist dass für einen Imbiss gut oder schlecht? Auch ein Imbiss eröffnen.

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Von seinem Umsatz muss er allerdings zunächst einmal die Personalkosten abziehen. (Dazu zählen auch Personalnebenkosten wie Beiträge zur Berufsgenossenschaft !) Darüber hinaus muss natürlich alles Material eingekauft werden, angefangen von Lebensmittel über Reinigungsmittel bis hin zum Trinkwasser und Strom. Dazu kommen noch so einige weitere laufende Abgaben wie Gewerbesteuer, Pacht / Miete, Beiträge zu Berufsverbänden und ähnlichem. Und sooo viel wird da unter dem Strich auch nicht übrig bleiben - zumal der Gewinn ja auch noch versteuert werden muss (Finanzamt !) sowie Rücklagen gebildet werden!

!20000 € klingt nach viel, aber: Du musst die personalkosten, Sozialabgaben, Miete, Strom, Heizung, Steuern, Wareneinkauf, Versicherung, Einrichtungskosten etc. abziehen. Ohne weitere Angaben kann man nichts zum Gewinn sagen.

120000€ Umsatz in 7 Monaten und davon 22 MA bezahlen, 17 auf 400€-Basis.

Also ich glaube nicht, dass da am ende viel hängen bleibt. Wenn überhaupt. Wenn man nur mal mit groben Werten die Lohn/Gehaltskosten durchrechnet, bleibt pro Monat nich viel übrig. Da kommen ja dann noch andere fixe und variable Kosten hinzu.

Kurz: Wenn überhaupt was hängen bleibt, würde mich das wundern. Aber sicher kann man es natürlich nur sagen, wenn man die übrigen fixen als auch variablen Kosten kennt.

Wieviel Geld ist dass ca. im Monat.

@jennyitaliana90

Keine Ahnung. Kann man nicht sagen, wenn man nicht weiß wie viel bezahlt wird. Wird Lohn oder Gehalt gezahlt? (Gehalt ist fix und Lohn ist variable, da nach Leistung bezahlt wird, die MA bekommen z.B. nur Geld, wenn sie auch Arbeiten)

Dann fehlen ja noch die ganzen anderen fixen/variablen Kosten, die von holgerholger schon erwähnt wurden.

@azmd108

Als die Festangestellten bekommen Lohn soviel ich weiß und die Leute auf 400 € Basis werden täglich bezahlt. Die braucht er aber meistens nur in der Nacht wenn mehr los ist von 22 Uhr bis 03 oder 04 Uhr Nachts die bekommen für ein Tag 35 € Gehalt bis sie halt auf 400 € angekommen sind ( manche erreichen aber die 400 € nicht weil sie nicht jeden Tag arbeiten.

Die 400 € Jobler werden dann täglich bezahlt.

Ist aber auch eine Menge Arbeit zu ungünstigen Zeiten, vergiss das nicht. Steig doch bei deinem Bruder ein, wenn der Laden so läuft.

Wo ist es eine Menge Arbeit da stellt man einen ein der den Laden führt und Chef spielt, so hat es mein Bruder auch gemacht er geht vielleicht 4 oder 5 mal im Monat zu seinen Imbiss.

@jennyitaliana90

Und wenn der Inhaber nicht da ist, tanzen die Mitarbeiter auf dem Tisch. Der Geschäftsführer kostet ja auch einige tausend €uronen.

Glühweinstand eröffnen, was benötige ich dafür?

Sehr geehrte Community, ich bin Student und spiele derzeit mit dem Gedanken, diesen Winter in Hamburg einen Glühweinstand zu eröffnen.

Da ich mit der Materie Gewerbe noch nicht all zu viel zu tun hatte, muss ich bestehende Fragen klären. Deshalb Bitte ich folglich um Antworten zu meinen Fragen die mir weiterhelfen und nicht so etwas wie, "wenn du es noch nie gemacht hast, dann lass es, denn es kann ziemlich schief laufen".

Die Idee ist einen kleinen Stand zu eröffnen mit länglichem Tapeziertisch, worauf Glühwein gekocht, sowie Leckerein gestellt werden. Als Witterungsschutz ein kleines Partyzelt, sowie lockere Musik. Das ganze soll in Hamburg geschehen.

Zu meiner Person: Ich bin derzeit Familienversichert, übe neben dem Studium einen studentischen Aushilfsjob aus und sehe im Verkauf von Glühwein ein lukratives kurzzeit Geschäft, womit ich auch den ersten größeren Kontakt in die Selbstständigkeit wagen möchte.

Die Fragen:

  1. Was benötige ich konkretes um einen Glühweinstand zu eröffnen und wo bekomme ich dieses her? (Gesundheitszeugnis, Genehmigung zum Ausschenken von Alkohol, Gewerbesschein)

  2. Wie hoch sind die Kosten die dabei anfallen? (Ungefähr, für die ganzen Zeugnisse, Genehmigungen, Gewerbescheine usw.)

  3. Was muss ich Versicherungstechnisch beachten? Zur Zeit, wie oben angegeben, bin ich noch Familienversichert?

Ich Bitte um einen freundlichen Umgang, sowie konstruktive Antworten.

Vielen Dank im vorraus! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?