Ist das tragen einer Warnweste (Gelb) bei dem Fahrradfahrern pflicht?

5 Antworten

Kann man es nicht auch übertreiben? Wer im Dunkeln ohne vernünftiges Licht fährt ist lebensmüde, ob mit oder ohne Warnweste! Wer mit Licht regelgerecht fährt (rechts, nicht auf Bürgersteigen usw.) wird im Normalfall rechtzeitig gesehen. Und wer ein bewegtes beleuchtetes Objekt nicht sieht, guckt auch an einer Warnweste vorbei. Eine Pflicht würde noch mehr Leute (mich eingeschlossen) vom Radfahren abhalten... (bisher 2000 km/Jahr). Wer eine anziehen möchte, kann es natürlich gerne tun, aber dann nicht ohne Licht fahren!!! Und in meiner Umgebung fahren eigentlich alle "normal" rum.

Pflicht sind die nur nachts und außerorts in Frankreich. In Deutschland aber nicht!

Ich fahre bei Dunkelheit auch nur mit Warnweste und Reflektoren. Ist einfach sinnvoll, weil man besser gesehen wird. Keine Pflicht.

So viel ich weiss, ist es in Frankreich bereits bei Nacht oder schlechtem Wetter mit eingeschränkter Sicht Pflicht. Allerdings weiss ich nicht, ob das "Auge des Gesetzes" etwas sagt, wenn man so was nicht dabei hat.

Es ist keine Pflicht. Ich finde es aber gut. Erst gestern habe ich einen Radfahrer, im Dunklen und ohne Beleuchtung, erst im letzten Moment gesehen.

Hätte der Licht angehabt, hättest Du ihn noch früher gesehen!

Müll auf Balkon lagern erlaubt? - rechtliche Grundlage

Hallo Community,

da mein Nachbar unter mir all seine Rechte schamlos ausnutzt, aber seine Pflichten nicht erfüllt, dreh ich echt bald am Rad. Zum Rauchen (ältere Frage von mir) und dem immerwiederkehrenden Lärm zur Ruhezeit, kommt noch hinzu dass der seinen Müll auf dem Balkon lagert.

Sein Balkon liegt direkt unter meinem und der hat nun schon seit vier (!!) Wochen seinen Kunststoffmüll, sowie Lappen, Lumpen und anderes Zeugs auf seinem Balkon stehen/liegen. Alle vier Wochen werden die gelben Säcke abgeholt und der Herr hat sich nicht mal bequemt, seine Säcke an die Straße zu stellen, die liegen immer noch dort.

Voriges Wochenende als es recht warm war habe ich beobachtet, dass da schon einiges an Fliegen bei dem da unten rum macht und auch ich hatte mehr FLiegen bei mir in der Wohnung, wenn ich meine Balkontüre geöffnet habe.

Ich habe mit dem Kerl geredet und angeblich "wolle er seinen Müll nun im Keller lagern", aber er hat nix gemacht. Im Gegenteil, er hat noch mehr Unrat auf dem Balkon liegen als vorher. Wenn ich von oben mal runter schiele (soweit ich seinen Balkon sehen kann, dann fällt mir bald die Kinnlade runter. Da liegen 6 große Mülltüten, 2 gelbe Säcke und anderer Unrat.

Beim Vermieter habe ich das auch schon mehrfach angemahnt, doch der sagt nur, man kann nichts machen, solange der Müll sich unterhalb der Obergrenze des Sichtschutzes befindet. Jedoch sieht man den ganzen Unrat, der unterhalb des Sichtschutzes (4-5 cm Luft unterhalb) herausragt und es riecht (noch riechts nur) manchmal echt komisch.

Laut unserer Hausordnung ist es Pflicht aller Bewohner, dass man das Haus und Grundstück pflegen soll und dafür Sorge zu tragen hat, dass es ein sauberes Außenbild gibt. Dies ist ja denke ich mal nicht gegeben. Ferner steht auch darin, dass Müll in den dafür bereitstehenden Containern zu lagern ist. Kunststoffmüll lagern wir anderen Personen im Haus entweder in der Wohnung oder im eigenen Kellerabteil.

Dieser Zustand da unten schlägt mir und einer Nachbarin gewaltig auf den Magen. Es sieht fürchterlich aus. Nur mit einer einfachen Mietminderung komm ich net weiter, da ich meinen Balkon ja auch nutzen will.

Habe lange gesucht, aber leider kein rechtliches Urteil gefunden für meinen Fall. Kann mir bitte irgendjemand hier weiterhelfen? Der Nachbar unter mir treibt mich echt noch in den Wahnsinn... zumal der das Haus auch nicht kehrt oder sauber hält, wenn er dran ist (ist auch im Mietvertrag so geregelt, dass man im Wechsel dran ist). WAS Kann ich da noch machen???

...zur Frage

Reparatur des Abflussrohres - Dauer? Ablauf?

Hallo,

wir wohnen in einem 2-Familienhaus und kürzlich klagte die Mieterin direkt unter uns über einen Wasserschaden in ihrem Badezimmer. Die Wand fing an zu schimmeln.

Ein hinzugezogener Fachmann stellte daruf hin fest, dass das Abflussrohr einen Riss hat und dringend ersetzt werden muss. Wie unser Vermieter uns mitteilte, muss der Klempner auch in unsere Wohnung um das beschädigte Rohr komplett auszuwechseln.

Über die Dauer und den Umfang der Reperaturarbeiten konnte er uns nichts genauer mitteilen. Fest steht: Der Wasserschaden trat an der Wand im Inneren der Duschkabine auf, unsere Dusche befindet sich direkt darüber. Der Klempner lies anmerken, dass unbedingt nach Abschluss der Reparatur ein Fließenleger kommen müsse.

Jetzt stellen sich uns mehrere Fragen: Wie sieht es während der Reparaturzeit mit der Nutzung der Toilette und der Dusche aus? Wir können ja nicht einfach ein paar Tage ohne Toilettennutzung auskommen. Ich frage mich, wie das der Vermieter regeln will. Dixi...? Behelfsmäßige Instandsetzung so dass man abends "darf"...?

Von unserem Vormieter sind lediglich 3 intakte Bodenfließen übrig geblieben. Die Fließen sind auch nciht mehr im Handel erhältlich. Wenn also mehr kaputt gemacht werden muss, können wir dann darauf hoffen, dass unser Bad komplett in neuen Fließen gefließt wird? Immerhin teilte der Vermieter uns mit, es handle sich bei dem Schaden um einen Fall für seine Versicherung, also tragen wir ja keine Schuld an dem Riss im Rohr. Der Vermieter sagte lediglich, man werde das irgendwie "zurechtbiegen", wenn die Fließen nicht reichen sollten. Mich beschleicht so der Verdacht, er wolle irgendein Patchwork machen.

Im Allgemeinen ist unser Vermieter nciht bekannt dafür, dass er große Reparaturarbeiten durchführen lässt. Er macht immer nur das nötigste und ist sehr knauserig.

Wobei ich betonen muss, dass mich die Toilettenfrage am meisten beschäftigt ;o)

...zur Frage

Wohnungsübernahme mit katastrophalen Zustand, wer trägt die Kosten?

Guten Morgen, Habe im August eine Wohnung besichtigt, da mir der Grundriss sehr gut gefiel, jedoch die Etage nicht, bot mir der Vermieter die Wohnung 1 Etage tiefer afür einen Monat später an. Wir klingelten dort, jemand öffnete und wir betraten eine Wohnung in der Berge voll Wäsche auf dem Boden lagen und großes Chaos herrschte. Ich drehte eine kurze Runde, da ich die obere Wohnung bereits genauer angesehen hatte. Der Grundriss überzeugte und die störenden Dachgeschoss schrägem waren nicht vorhanden. Ich entschied mich für die Wohnung und unterzeichnete den Mietvertrag. Ab diesem Moment verweigerte der vormieter jeden Kontakt und den weiteren Zutritt. Zum Zeitpunkt der Unterschrift verschwieg der Vermieter, dass es mit dem Mieter bereits Zahlungsschwierigkeiten und Kontakt Probleme gab. Letzte Woche fand nach großem hin und her die Übergabe statt. Die Wohnung befindet sich in einem katastrophalen, nicht bewohnbaren Zustand. Der Vermieter beruft sich auf seinen Mietvertrag in dem eine unrenovierte Wohnung übergeben wird und sieht mich in der Pflicht alle Schäden zu beseitigen und die Kosten zu tragen. Ist das so rechtens? Ich bin bei unrenovierter Wohnung von streichen und eventuell tapezieren ausgegangen.

Anbei noch eine Auflistung der Mängel : Wohnungsübernahme

Schlafzimmer

Tapete rauhfaser nicht fachgerecht verklebt, lose Stellen an jeder zweiten Bahn, Farbe teilweise gelb, jedoch keine sauberen Kanten, lose Kabel, Steckdosen ohne Abdeckung

Heizkörper stark verschmutzt

Zimmer drei

Tapete rauhfaser nicht fachgerecht verklebt, Wände stark verschmutzt, lose Kabel aus der Wand

Wohnzimmer

Tapete rauhfaser nicht fachgerecht verklebt, dunkel rosaner Anstrich ohne saubere Kanten, sockelleisten stark beschädigt, Heizkörper voll rosa farbreste, ca 40 Nägel und Schrauben

Diele

Tapete rauhfaser nicht fachgerecht verklebt, dunkel rosaner anstrich ohne saubere Kanten, offene heizungsrohre stark mit rosa Farbe beschmutzt, da 40 Nägel und Schrauben

Küche

Stark beschmutzte nicht fachmännisch angebrachte rauhfaser, nicht renovierbare, teils lose styropordecke, beim ablösen fiel sehr viel Putz von der Decke

Badezimmer

Stark verschmutzt, Badewannen Beschichtung defekt und rauh, Waschbecken Abfluss defekt

Alle Räume

Laminatboden ohne viertel Stab bzw sauberen Abschluss verlegt Türen und Türrahmen in sehr schlechtem Zustand, große Macken, Glasscheiben nicht fachgerecht überlackiert

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?