Ist das so rechtens? - Familienkasse

5 Antworten

Lege denen Deinen Ausbildungsvertrag vor und damit kan das dan geregelt sein.Ansonsten gehe in Wiederspruch.Abziehe dürfen sie nur wen sie zuviel bezahlt hätten oder wen kein anspruch bestanden hat hat es aber und damit ist das deren Fehler.

Wenn die Kindergeldkasse eine Forderung wegen Überzahlung hat, wird das eben mit der laufenden Zahlung versucht, zu berechnen. Da die staatlichen Stellen selbst das Inkasso betreiben, hat das nicht unbedingt mit der privaten Insolvenz zu tun. Z. B. Strafmandate müssten trotzdem bezahlt werden.

Wer an der Quelle sitzt kann sich bedienen.

Die Insolvenz ist ja kein Freibrief, dass man anschließend machen kann, was man will.

Wir sollen Kindergeld von 2010 zurück zahlen, obwohl ich den Nachweis habe, dass ich 2010 in der Ausbildung war.

War die Ausbildungsvergütung zu hoch? 2010 war das Kindergeld noch einkommensabhängig.

Vergütung war was bei 320 Euro

@kecker

320,- € Jahresbrutto?

wenn du nachweisen kannst, dass du 2010 in dem zeitraum empfangsberechtig warst, hast du doch keine schulden bei denen. also ist es natürlich nicht rechtens, dass sie dir einfach geld abziehen. das mit dem insolenzzeugs hab ich nicht ganz verstanden.

Meine Mutter ist in Insolvenz. Und weil nie was passiert ist wenn wir mit der Familienkasse geredet haben mussten die "Schulden" mit in die Insolvenzmasse mit rein. Ich kann nur das sagen was meine Mutter mir gesagt hat. Ihr Anwalt hat da angeblich schon hingeschrieben und drauf hingewiesen, dass sie mir kein Geld mehr abziehen dürfen. Aber sie machen es immer noch.

Hallo,

Die Familienkasse zahlt mir nur 92 Euro Kindergeld, weil wir angeblich Schulden bei denen haben.

Das bitte genauer erläutern. Was hat die Familienkasse genau geschrieben?

Wer wurde angeschrieben?

War das 2010 ein ganz normaler Azubivertrag?

Gruß

RHW

Was möchtest Du wissen?