Ist das Jobcenter eine private institution?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hat dein Bekannter noch nicht mitbekommen, dass Sozialhilfe und Arbeitslosenhilfe zusammen gelegt wurden, seitdem es H4 gibt? Das Jobcenter ist keine private Institution und wenn er meint, bei einer Sanktion weiterhin Geld zu bekommen, dann hat er sich geirrt.

danke dir für die antwort :)

Nein, das Jobcenter ist nicht privat und ein Sozialamt gibt es nicht mehr; er meint vielleicht das Sozialzentrum, aber das ist quasi dasselbe wie das Jobcenter. Früher gab es das Arbeitsamt und das Sozialamt. Das Arbeitsamt hat Arbeitslosengeld und Arbeitslosenhilfe gezahlt und das Sozialamt die Sozialhilfe. Aber nun ist daraus die Agentur für Arbeit mit der Zahlung von Arbeitslosengeld I geworden und das Jobcenter (dazwischen war es auch mal Arge !) und die haben die Sozialhilfe mit geschluckt und das ganze nennt sich nun Arbeitslosengeld II oder eben Hartz IV. Und wenn er dort das Recht Leistungen zu beziehen in Anspruch nehmen möchte, dann hat er auch Pflichten zu erfüllen.

Das ist doch Schwachsinn,was dir da erzählt wurde !!!

Erstens, sind beide Ämter staatlich und nicht privat,würden sie privat sein,hätte man vor Inanspruchnahme von Hilfeleistungen auf jeden Fall erst einmal was einzahlen müssen,die würden keinen etwas schenken.

Zweitens, kann man sich nicht aussuchen,von welchem Amt man Hilfeleistungen bekommt,da sind bestimmte Voraussetzung,die vorliegen müssen.

Falsch, das sind alles öffentliche Leistungen, nur für einen jeweils anderen Personenkreis. "Hartz IV" oder besser "ALG 2" ist nichts anderes als die frühere Arbeitslosenhilfe, zusammengelegt mit der früheren Sozialhilfe. Das heißt, zu "Hartz IV" gehören heute auch alle zwischen 15 und 65, die früher im erwerbsfähigen Alter waren und Sozialhilfe bekommen hatten.

Dein Bekannter macht sich offensichtlich ganz falsche Vorstellungen. Er sollte sich lieber rasch erkundigen, wie das in seinem Fall heute mit der Sozialhilfe ist und was das dann genau für ihn bedeutet. Als Grundsicherung wegen Alters oder voller Erwerbsminderung kann er sie jedenfalls nicht bekommen.

Und Vorsicht, bei der "Bedürftigkeit" wird unterschieden, ob man diese Lage selbst herbeigeführt hat oder ob Krankheit o.ä. der Grund ist. Nicht, dass dein Bekannter sich noch viel größere Probleme einhandelt als jetzt!

Beide öffentlich, vom Staat getragen. Leute,d ie solche Sprüche klopfen, sorgen u.a. für den tollen Ruf von Leuten, die H4 beantragen müssen. Was nicht immer unbedingt so toll ist,a lso sich mit diesen Voprurteilen auseinanderzusetzen.

Was möchtest Du wissen?