Ist das eigentlich erlaubt und wenn nicht was soll ich tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auc hauf Privatgrundstücken sind Vorrichtungen, die Personen verletzen oder Sachen beschädigen können NICHT erlaubt. Selbst wenn hier ein Einbrecher rein latscht, und sich verletzt, bekommt der Bsitzer eine Anzeige wegen Körperverletzung. NIEMAND kan nauf seinem Grundstck machen, was er will, wenn diese Sachen andre Rechte verletzen, isnbesondere Grundrechte, wie Recht auf körperliche Unversehrtheit. Genau so wenig darf man Altöl bei sich auf s Grundstück kippen.

Eine Info an die Polizei, oder das Ordnungsamt, ist hier angebracht.

Ein Hausbesitzer hat "Verkehrssicherungspflicht".

http://www.t-online.de/heim-garten/wohnen/id_69997376/verkehrssicherungspflichten-fuer-hausbesitzer-auf-dem-grundstueck.html

Eigentlich dürfte er das, solange sich der Gegenstand auf dem Grundstück befindet und ein Hinweisschild am Zaun angebracht wäre.

Da dies aber nicht der Fall ist, kann es bei einem Schaden als fahrlässige Beschädigung von Eigentum dritter gewertet werden.

Da steht bloß "Betreten Verboten" 2Mal an Bäume neben der Einfaht genagelt,"Das Gelände wird videoüberwacht", "Bissiger Wachhund" obwohl da KEIN bissiger Wachhund ist. Das hätten wir längst Bemerkt. Außerdem sind da auch keine Umstände, um einen "Wachhund"zu halten. Da liegt alles voller Steine und es wimmelt von Ratten. Außerdem macht es den Eindruck, als würde das Haus gleich in sich zusammemkippen.

Solange nichts passiert und keiner einen Schaden erleidet, wird die Polizei nichts machen können.

Er darf das nicht, auch WENN da ein Schild ist. Die Antwort ist einfch nur falsch!

Wenn ein Haus seit mehreren Jahren nicht bewohnt wird, sollte es auch für jeden noch so blinden Zusteller ersichtlich sein, dass es dort nichts mehr zuzustellen gibt.

Und dich geht die ganze Sache mal gleich gar nichts an.

Wenn jemand auf den Hof geht und sich verletzt, ist derjenige, der die NAgelleiste dort hingelegt hat, schadenrsatzpflichtig. Informiere das ordnungsamt.

Das werde ich auch tun. Allerdings steht am Baum 2 Mal "Betreten Verboten" hat man sich denn daran nicht zu halten?

@LiaLouanas

Und wenn spielende Kinder ihren BAll holen wollen? Oder ein Hund reinläuft?

Ist das der Hof der verstorbenen?

Was hat da die Post oder du zu suchen?

Werbung, Angebote von manchen Tarifanbietern, Sky etc, die an jenden Haushalt geliefert werden. Icj sehe dort öfters mal einen Postwagen

@LiaLouanas

Da hat werbung gar nix mehr verloren u der kasten gehört zu geklebt.... is ja nur Umweltverschmutzung...

@Maleficent666

Du hast Recht @Marleficent666 aber daran kann ich leider nichts ändern ...

Ich bin übrigens garnicjt draufgewesen, bloß vom Straßenrand. Aber man sieht es von dort aus sehr wohl sehr gut.

Was darf die Polizei aus Ermittlungen raus an die Lokalzeitung geben?

Hallo zusammen, ich hoffe doch man kann mir hier helfen. Meine Frage bezieht sich auf die Weitergabe an Informationen durch Polizei an eine Zeitung. Folgenes Problem, wir wohnen in einen Mehrfamilienhaus in einer kleinen Straße von 16 Häuser, auf unseren hof haben sich 3 geklaute Fahrräder befunden (im haus wohnen 4 Mietparteien, insgesamt 8 Personen), wem die gehören oder wie die da hinkommen, kann ich nicht sagen. Eines morgens kam ich von arbeit und da standen 3 zivile Polizisten auf den hof und fragten mich löcher in den bauch worauf ich keine antwort wusste, einen durchsuchungsbeschluss hatten sie nicht, der Vermieter hätte es ihnen erlaubt sich umzusehen, ebenso haben wir kein Protokoll bekommen was mitgenommen wurde! Am nächsten Tag stand in der Zeitung : Ermittlungserfolg der polizei! In einen Mehrfamilienhaus(wir sind das einzigste Mehrfamilienhaus in der strasse) in der........ (unsere strasse) wurden gestern auf den hof (sind auch das einzigste haus mit zugänglichen hof) 3 gestohlene e Fahrräder beschlagnahmt und gegen einen Mieter der Hauses Anzeige erstattet. Dieser bericht wurde auch von der zeitung auf ihre Facebook seite hochgeladen und oft geteilt. Einen Tag später wurden wir schon überfallen, ein Freund wollte gerade gehen als plötzlich 3 Leute im hausflur standen und meinten sie müßten meinen kumpel eine überziehen weil irgendein fahrrad auf den firmengelände verschwunden ist, und er solle sich ein kopf machen, das Fahrrad kommt wieder ran, dann haben eben auch schon etliche leute geklingelt, die auf den hof gucken wollten ob ihre geklauten Fahrräder da stehen! Das einzigste was die polizei nicht rausgeben hat war unsere Hausnummer, dies war aber anhand der guten Beschreibung, garnicht nötig, dürfen die das überhaupt? Was ist mit datenschutz?

...zur Frage

Rechte im Gemeindeweg

Hallo, wir haben vor 4 Jahren ein Haus gekauft, dies nur über einen Gemeindeweg erreichbar ist. Dieser Weg wird mit 2 weiteren Hauseigentümern und Garteneigentümern genutzt. Am Anfang war alles okay, bis wir auf die Idee kamen eine Garage zu bauen, von da an haben wir Ärger, man muß sich vorstellen das wir ein Haus kaften an diesem Bauplan vom Haus bereits ein genehmigtes Carport laut Plan genehmigt war. Als wir jetzt eine Garage bauen wollte meinte unsere Nachbarin, " dies wäre Ihr Überhaupt nicht recht" Ab jetzt haben wir den größten Ärger, jetzt fiel auf, das wir kein überfahrrecht auf diesem Weg haben, dieser wurde uns noch Monaten eingetragen, aber wir mußten der Gemeine einen Nutzungsvertrag unterschreiben, indiesem wir keine Ansprüche auf den Weg haben, und unsere Besucher! War uns am Anfang egal, hauptsache wir dürfen unsere Garage bauen! Ist so ein Nutzungsvertrag überhaupt zulässig? Jetzt köommen wir nähmlich zum hauptproblem unsere Nachbarin sieht nicht ein den Weg von Bäumen, Sträuchern, Hecken und soweiter zu befreien, das wir den Weg, ohne unser Auto zu verkratzen befahren können. Wenn wir Baumaterial brauchen, wird dies auf der Hauptstraße abgeladen, und wir müssen alles mit der Schubkarre über den Weg fahren. Unser Bürgermeister weiß seit über einem Jahr bescheid und unternimmt nichts er weist nur auf unseren Nutzungsvertag hin und sagt, wir hätten keine Rechte, deswiteren wird von der besagten Nachbarin Wasser, dies gefaßt aus einem Betonrohr kommend vor unsere Haustüre läuft Wasser in den Weg eingeleitet, dies nur über unserem Grundstück ablaufen kann. Wenn die Nachbarin von uns aufmerksam gemacht wird das Sie den Weg sauber zu halten hat, bekommen wir vor unsere Einfahrt Geschenke geschüttet, wie Nägel Glasscherben, Tontopfscherben, Eisenpinne etc. Unser Bürgermeister, kommt und erzählt uns wir sollen das weg machen und fertig, das scönste beim beseitigen das wir keinen platten Reifen bekommen, werden wir von ihr Fotografiert. Als wir Sie darauf ansprachen, sagte Sie das wäre lächerlich von uns Sie schütte schon 20 Jare den Dreck in den weg, und wenn Sie den Weg fotografiere und wir darauf sind, wäre das unsere Schuld. Jetzt haben wir einen Garten gekauft, und wollen wissen, ob wir jetzt Ansprüche auf den Weg stellen dürfen? Uns wurde untersagt sogar Vorsieb, diesen wir sogar selber bezahlen würden aufzufüllen. Warum hat diese Person mehr Rechte? Weil wir zugezogen sind? Weil mein Mann, nicht wie ihr Freund auf der Verbandsgemeinde arbeitet? Bitte um Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?