Islandpferde, Kosten und Versicherungen :)

3 Antworten

Huhu,

wenn die Eltern nicht vom dahinter stehen und quasi überredet werden müssten, kann man die Sache mit dem eigenen Pferd vergessen. Sie zahlen, die fahren, die tragen die Verantwortung für dich und das Pferd und die opfern ihre Zeit.

Neben den Einstellkosten brauchst du noch die Kosten für ein Mineralfutter, regelmäßige Impfungen, regelmäßige Wurmkuren oder Kotproben, verscheißende Gebrauchsgegenstäne, Tierhalterhaftpflicht-Versicherung, Unterricht, Hufbearbeitung, mögliches Zusatzfutter, mögliche Transportkosten zu Kursen und Unterricht, mögliche Tierarztbesuche und Klinikaufenthalte, möglichen Beritt und so weiter. Du kommst im Monat auch ohne Unterricht mindestes auf dreihundert Euro bei eurem Stall. Damit geht jährlich schon mal schnell das Geld für den zweiwöchigen Familienurlaub mit vier Personen und Flug drauf. 

Tierhalterhaftpflicht-Versicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 10 Mio ist auf jeden Fall zu empfehlen, verursacht das Pferd Personenschäden kann es schnell zu unglaublich hohen Kosten kommen, die kein normal verdienender Privatmann stemmen kann. Ob eine OP-Versicherung notwendig ist, muss jeder potentielle Pferdebesitzer selbst entscheiden.

Du bist schätzungsweise 13 bis 15 Jahre alt, ein Pferd ist eine Anschaffung für die nächsten 10 bis 30 Jahre und unglaublich viel Verantwortung, ganz abgesehen von der Zeit, die ein Pferd täglich kostet.

Liebe Grüße

Meine Mutter reitet selber und mein Vater steht dahinter. Wir könnten es uns leisten aber mein Vater spart lieber. Trotzdem sieht mein Vater es ein mit dem eigenen Pferd. Meine Mutter möchte aber halt auch logischerweise dass ich mich mit den Versicherungen auseinander setzte. Das fahren ist kein Problem . Und ja ich bin 14 um hätte bereits 3 reitbeteiligungen . Mit ist bewusst dass das Pferd die nächsten 10-30 Jahre an meiner Seite sein wird (solange es gesund ist oder ich es behalte). Ich brauche mich ja jetzt auch nicht rechtfertigen es geht mir nur um die Kosten der VERSICHERUNGEN Lg

mst have - Pferdehalterhaftpflicht: ca. 90 Euro pro Jahr. Bei manchen Versicherungen (z.B. Haftpflichtkasse Darmstadt) zählen Pferde unter 148 cm Stockmaß als Ponys und sind entsprechend günstig.

zusätzliche sinnvolle Versicherungen: ? (bei OP-Versicheurngen) gehen die Meinungen weit auseinander.

Must have Versicherung ist eindeutig die Haftpflichtversicherung. Tarife kannst du selber recherchieren. 

Optional wäre eine OP- und/oder Krankenversicherung. Tarife kannst du ebenfalls selber erfragen. Gibt es teilweise im Paket mit der Haftpflichtversicherung. 

Nachdem Versicherungsbeiträge diverse variablen haben, auf der sich der letztliche Beitrag errechnet, macht die Nennung irgendwelcher Beitragssummen nicht viel Sinn. Da muss man schon selbst suchen. 

Was möchtest Du wissen?