Iphone 5 bei Ebay verkauft ang nur Steine im Paket Fall geschildert - ich bin doch so abgesichert?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Versand per Hermes ist bis EUR 500,00 versichert. Insofern verstehe ich Deine Aussage "*ICH lies das Paket versichern" nicht so ganz. Aber sei es drum.

Solltest Du allerdings die Versandklasse "Päckchen" gewählt haben, dann endet der Versicherungsschutz bei EUR 50,00.

Hier mal die Website von Hermes mit den FAQ - Höufig gestellte Fragen -:

http://goo.gl/F5Nqu

Unter Reklamationen / Haftung / Welche Haftungshöhe gilt für meine Sendung? steht ganz klar geschrieben:

"Für Paketsendungen im Privatkundengeschäft haftet die Hermes Logistik Gruppe Deutschland GmbH bis zur Höchstgrenze von 500,- € pro Sendung."

Etwas weiter findest Du dann "* Schaden/Verlust*"

Ich würde jetzt erst einmal auf der Website von Hermes das Paket "verfolgen" und mir abspeichern, wo, bei wem und wann es ausgeliefert wurde. Diese online-Dokument bitte abspeichern.

Per email würde ich hermes kontaktieren und mit dem Vorwurf des Käufers konfrontieren. Du als Verkäufer bist der Vertagspartner des Versanddienstleister Hemes und für diesen Schritt verantwortlich.

Hermes wird sich dann an den Käufer wenden und um entsprechende Angaben bitten. Das kann bis zur eidesstattlichen Versicherung gehen. Für Dich übrigens auch.

Und danach wird erst einmal weiter geschaut.

Den Käufer würde ich über Deine Reklamation bei Hermes informieren.

Und alle weitere Korrespondenz auf rein sachliches beschränken. In dieser Sache hat weder ein "angeblich" noch ein "geklaut" etwas zu suchen.

Danke für den Stern.

Sehr schwieriger Fall aber ich denke dass er keine Chanche hat da er es beweisen muss dass nur Steine im Paket waren dem war es ja nicht so, ich würde mich bei einen Rechtsanwalt schlau machen .

Du bist eigentlich fein raus. Du hast das Paket verschickt, und er hat es angenommen. Die wahre wurde übergeben. Jetzt klagt er, dass er nur Steine erhalten hat. Er muss nun beweisen, dass dem so wahr. dass ist auf jeden Fall sehr schwehr. Ebay wird nichts unternehmen, außer dass man dir eine schlechte Bewertung reindrückt.

Alles weitere kann dir ein anwalt erklähren.

Wenn du ein 100% reines Gewissen hast und du auch einen glaubwürdigen Zeugen vorweisen kannst, der dabei war als du das Paket gepackt und zur Post gebracht hast, dann kann dir nichts passieren.

Der Empfänger wird nun über einen Anwalt und später ggf. sogar über ein Gericht versuchen Recht zu bekommen. Wenn er einen Anwalt einschaltet, dann vermute ich allerdings, dass an seiner Geschichte etwas dran ist.

Ob du das Paket versichert versendet hast oder nicht, ist völlig egal. Den langen Text hättest du dir sparen können. Es geht jetzt einfach nur darum, ob er Anwalt und Gericht bemüht oder nicht. Tut er es nicht, dann war es nur ein Betrugsversuch von ihm. Tut er es aber, dann glaube ich nicht, dass wirklich ein iPhone drin war, denn warum sollte er vor Gericht ziehen, wenn er weiß, dass er nicht im Recht ist?

PS. Du musst jetzt natürlich auch einen Anwalt einschalten, sonst ist dein Geld weg. Erfahrungsgemäß gibt PayPal das Geld an den Käufer zurück, wenn sich der Verkäufer nicht zuckt. Hat sich PayPal schon mit einer automatischen E-Mail bei dir gemeldet? Dort steht drinnen, wie du dich jetzt zu verhalten hast. Lies die E-Mail und lies die AGB von PayPal. Und gehe ggf. auch zur Verbraucherzentrale wenn du dir nicht gleich einen Anwalt leisten willst oder kannst. Es ist DEIN Geld was da evtl. bald flöten geht!

@GoetheDresden

Kein Paypal! Zitat aus dem Textwust: "und hab mich schon sorgfältig gegen Betrugsversuche geschützt, durch Zeugen, - Überweisung anstelle von Paypal - versicherter Versand!"

@haikoko

Danke für die Info! :-) Allerdings spielt es - wie schon erwähnt - keine Rolle wie bezahlt wurde. Das Problem ist ein anderes.

Entschuldigt aufgrund Platzmangel verrutschte der Text unten, es heißt natürl. so:

zur Verfügung! Mich würde nun natürlich in erster Linie interessieren, ob es noch jemand bezeugen kann, dass nur Steine im Paket waren als Sie es öffneten?? - Dann natürlich was für ein Paket bei Ihnen ankam, - haben Sie das noch? (Zwingend aufheben! Und freundlicherweise für mich von allen Seite fotografieren)Und was genau in dem Paket enthalten war! Ich selber habe so eine Situation noch nie gehabt, und verzeihen Sie meine Ehrlichkeit - das hört sich so verrückt an, dass ich es echt nicht glauben kann - dabei hatten Sie so gute Bewertungen, - Ihre Vorgehensweise kann ich nicht nachvollziehen!Bitte um die Fotos damit ich auch damit meine Unschuld beweisen kann! - Wenn Sie hier keine krumme Geschichte berichten, dann kann es nur auf dem Postweg geklaut worden sein!!! PS: verzeihen Sie bitte evtl Tippfehler, mein li Zeigefinger ist im Gips.

Was möchtest Du wissen?