Inwiefern sind die Kosten einer Pilotenausbildung steuerlich absetzbar?

3 Antworten

Naja, genau bei dem "früher oder später" scheitert es dann. Das ist vergleichbar mit dem Autoführerschein und dem gleichzeitigen Ansinnen, Berufskraftfahrer zu werden. Wenn Du normal den Führerschein machst, wirst Du den nicht absetzen können. Nur dann, wenn der Führerschein im Rahmen der Ausbildung zum Berufskraftfahrer - die von vornherein geplant ist - gemacht wird, sieht es anders aus. Genau so auch beim Flugschein. PPL heißt GAR nix. Nur dann, wenn von Vornherein nachweisbarer Weise die CPL angestrebt wird, sieht es anders aus. Dann müßte aber auch schon der Ausbildungsvertrag mit der Flugschule entsprechend gestaltet sein.

Aber Du musst dann auch Einkommen haben, wovon Du es steuerlich absetzen kannst.

Ich glaube aber nicht, dass ein Finanzamt das anerkennt. Das müsstest Du da schon gut begründen, etwas den Besitz eines Flugzeuges und glaubhaft machen, dass Du das gewerblich einsetzen kannst. Oder glaubhaft darlegen, dass Du etwa ein Flugunternehmen für Luftbilder betreiben will oder tust. Ohne eine ähnliche glaubhhafte Begründung wird Dir das kein FA abnehmen.

Wenn Du da bessere Information haben willst, gehe auf ein Spezialforum wie etwas

http://www.pilotenboard.de/index.php

Wo kann man sich dafür anmelden. Würd auch gern mal ein Pilotenschein bekommen :)

Flugschulen für den PPL gibt es Zig, auf vielen Flughäfen und kleineren Privatflugplätzen.

Was möchtest Du wissen?