Insolvenz vorzeitig beenden

5 Antworten

Du hast doch sicher einen Insolvenzverwalter. Red doch mit diesem und erklär ihm die Sache, dass Du künftig höhere Raten bezahlen willst und auch kannst. Ist ja gut für Dich, wenn Du schneller aus der Sache wieder rauskommst.

Ist die Denkweise richtig und somit auch machbar? Wenn ich sie vorzeitig beende, kommen dann noch weitere Kosten auf mich zu?

Nein, das ist nicht machbar. Der einzige Weg, die Insolvenz bzw. das Restschuldbefreiungsverfahren vorzeitig zu beenden, ist durch die Begleichung aller angemeldeten Forderungen. Eine Verkürzung kommt hier auch nicht in Betracht, da in deinem Fall das alte Insolvenzverfahrensrecht gilt.

Wie willst Du eine Insolvenz beenden, wenn Du nicht in der Lage bist, alle Deine Gläubiger plus die Kosten des Verfahrens auf einen Schlag zu bezahlen?

Auf Deine Vermutung, dass Du das jetzt alles schön regelmäßig abzahlen kannst hin wird man das nicht machen - das hattest Du ja schon gedacht, als Du Deine Schulden aufbautest.

Und beim ersten Windstoß (unvorhergesehene Ausgaben, Jobverlust, was weiß ich) würde sich auch wieder alles ändern...

Die Insolvenz ist mit vollständiger Bezahlung oder mit Ende der Wohlverhaltensphase beendet (je nachdem, was früher eintritt). Allerdings kannst Du die Wohlverhaltensphase seit einiger Zeit etwas früher beenden, wenn Du bis dahin einen bestimmten Anteil Deiner Schulden bezahlt hast...

Näheres findest Du in Suchmaschinen...

Nein. Die Gläubiger sind doch froh, wenn alles Gezahlt ist. Wenn Du einen guten Beruf gelernt hast, wird der Lohn ja auch noch Steigen.

Eine richtige Denkweise muss nicht machbar sein!

Gleich wenn man richtig denken würde!

Was möchtest Du wissen?