insolvenz und probezeit

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Insolvenz alleine ist kein Kündigungsgrund. Allerdings kann der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis in der Probezeit ja ohne Probleme kündigen, Da ergeben sich bei einer Insolvenz keine Besonderheiten. Die Agentur für Arbeit zahlt maximal 3 Monate Lohnausfall vor der Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Das meint: hast du bei Eröffnung des Verfahrens noch Lohn zu bekommen, so wird dieser von der Bundesagentur für Arbeit ausgezahlt, maximal aber für den Zeitraum 3 Monate zurück. Hättest du aus früherer Zeit Lohn offen, wird dieser nicht übernommen. Für die Zeit nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens gibt es kein Insolvenzgeld. Hier findest du Infos zu deinem Fragenkomplex: http://insolvenz24.de/info/antworten.asp?s_rubrik=2

Nein aber sie bezahlen dir das Gehalt das du die letzten drei Monate nicht bekommen hast weil der Arbeitgeber nicht zahlen konnte.

Was möchtest Du wissen?