Inkassounternehmen UGV Inkasso GmbH?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Antworte dem Inkasso: "Werte Damen und Herren, sie mögen mir binnen einer Woche folgende Unterlagen zur Prüfung vorlegen: Alle Informationen gemäß §11a RDG, wesentliche Umstände zum Vertragsschluss, Rechnungskopie inklusive Zustellbeleg, Mahnungskopie inklusive Zustellbeleg sowie Vollmacht des Gläubigers oder Abtretungsurkunde."
Wenn darauf nicht eingegangen wird: Strafanzeige und Meldung ans Gericht

Absolut richtig. Diese Verbrecher lernen es nicht.

Ich würde in dem Schreiben noch eine Frist setzen: "Ich diskutiere nicht. Wenn binnen 7 Tagen die Unterlagen nicht vorgelegt werden, ergeht gegen Sie Strafanzeige wegen Nötigung und gewerblichen Betrugs."

Ich kenne das Unternehmen an sich nicht persönlich, finde es aber sehr dubios. Google das mal genauer nach und lesen dich ein. Ich vermute stark die suchen einen Dummen der auf sowas reinfällt.

Mein Tipp:

Lass dir die Vertragsunterlagen bzw den Kaufbeleg zusenden, dazu sind sie verpflichtet. Daraus ist dann ersichtlich ob die Forderung gegen dich rechtens ist oder nicht. 

Wenn man mal googelt, dann wird man diesem Unternehmen gegenüber skeptisch. Wenn du wirklich der Ansicht bist, dass du keine unbezahlten Rechnungen zu begleichen hast, würde ich dem Schreiben erst mal widersprechen. Die müssen ja wissen, wofür sie das fordern. Auf alle Fälle keinen Cent bezahlen. lg

Was möchtest Du wissen?