Inkassoforderung per e-mail zulässig & gültig?

3 Antworten

Darfst du getrost ignorieren, du hast die 9 cent bezahlt, Zinsen dürften so astronomisch klein sein, dass da nichts mehr kommt.

Ignorieren ^^ Ich will sehen wie die für 9 cent vor gericht gehen, diese ganzen inkassogebühren kannst du auch getrist ignoriren kein gericht der welt würde denen das geld vor gericht zusprechen, über e-mails sparen die sogar noch am porto.

Die 9 cent sind ja schon bezahlt.

Kannst Du ignorieren. Mahnungen und Inkassoankündigungen per E-Mail sind null und nichtig.

Selbst wenn diese dubiose E-Mail von Deinem Stromlieferanten stammen sollte: Daß er Deine Daten, hier Deine geänderte Bankverbindung, trotz fristgerechter Mitteilung nicht geändert hat, hat er selber zu vetreten. Somit sind auch alle Kosten, die ihm durch sein Versäumnis entstanden sind, seine Angelegenheit.

die Frage ist versucht er es so zu drehen das ich diese gar nicht mitgeteilt habe?

@bobouo7676

soll er doch .... die rechtmäßigen Forderngen sind bezahlt, alles andere können die sich ....

Mahnung/Inkasso Snapfish

Hallo alles zusammen,

ich hätte mal eine Frage. Mein Schwager hat zu Weihnachten für seine Frau eine Leinwand bei Snapfish bestellt und hat meine Adresse als Lieferadresse angegeben damit sie es nicht sieht. Die Rechnungsadresse ist aber seine eigene. Nun haben wir vor rund 2 Wochen eine Mahnung bekommen das wir die Leinwand doch bitte bezahlen sollen. Ich hab natürlich sofort bei Snapfish angerufen und die Situation geschildert woraufhin diese gesagt hat das sie dies ändert. Heute haben wir nun Post von einem Inkasso Unternehmen bekommen in denen wieder steht das wir den Artikel bezahlen sollen. Ich hab natürlich wieder bei Snapfish angerufen und gesagt das ich das beim letzten mal eigentlich schon geklärt habe. Die gute Frau meinte dann aber das Sie schon 3 Mahnungen an die angegebene E-Mail Adresse geschickt hat und da daraufhin nichts überwiesen wurde, wurde das ganze an das Inkasso Unternehmen geleitet und die Lieferadresse müsse das nun bezahlen. Es sei gesagt das mein Schwager einfach drüber hinweg gekommen ist die Rechnung zu bezahlen und einfach nie seine E-Mails kontrolliert. Nachdem wir dann eine Mahnung bekommen haben, hat er die Rechnung natürlich sofort bezahlt. Es heißt aber dies wäre zu spät geschehen.

Nun zu meiner Frage: 1.) Sind Mahnungen per E-Mail überhaupt gültig? 2.) Muss ich nun die Rechnung bezahlen obwohl die Rechnungsadresse meines Schwagers angegeben wurde?

Mit freundlichen Grüßen und schon mal vielen Dank für die Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?