Inkasso Schulden Fitness gebühren

4 Antworten

Da hilft nur eins, bevor du auch nur irgendwas zahlst forderst du eine detaillierte Aufstellung der Schulden an. Der Gläubiger ist verpflichtet dazu dir kostenlos eine zukommen zu lassen. Und dann musst du prüfen ob der Betrag gerechtfertigt ist. Auf mündlichen Zuruf wird grundsätzlich nichts bezahlt. Hast du den Fitnessvertrag denn mittlerweile gekündigt? Wenn nicht Fällen weiter Gebühren an und da die meisten Verträge sich um ein Jahr verlängern, kommt da einiges zusammen.

Also mein Fitness vertrag lief 2 jahre das heisst bis April 2013, aber da ich schon im 2012 April nicht mehr zahlen konnte hat man von mir die komplette summe verlangt, das waren die 444 euro, am telefon sagten sie dass halbes jahr dannach also Oktober 2012 die nächste Akte reingekommen ist mit 655 euro und dass kann gar die komplette summe sein vom verlängerten vertrag bis dahin waren es ja noch 5 Monate bis der vertrag verlängert wird ?? Am anfang sagte die frau am telefon dass es sich um Fitness beiträge handelt später dannach sagte sie dass das die Kosten der Inkasso firma ist ? Aber die Kosten und gebühren werden doch eh beim 1. Akte dazuberechnet ?

@QA1990

Hast du den Brief vom April 2012 noch, also dem, wo sie die Restsumme bis Vertragsende fordern? Normalerweise müsste dir hier nämlich das Studio gekündigt haben. Wenn ja, darf da schon mal nichts nachträglich dazu kommen.

@mepeisen

Ja das Studio hat mich gekündigt aber irgendwie haben die es wieder dieses jahr Verlängert die habe ich gekündigt mit nem Ärztlichen Attest. Nein das schreiben von 2012 habe ich nicht mehr leider, aber ich finde es komisch dass nach Halbes jahr noch eine Akte dazu kommt

@QA1990

Das ist blöd, dass du das nicht mehr hast. Hebe so etwas in Zukunft auf. Natürlich ergibt es nur dann Sinn, den Restbetrag zu fordern, wenn sie dir zeitgleich gekündigt haben. Anders funktioniert das ja auch gar nicht.

Abwarten, was das Inkasso dir zuschickt, wenn du per Einschreiben die Unterlagen anforderst.

Nochmal: fordere eine schriftliche Aufstellung der Forderung an. Am Telefon kann die dir viel erzählen. Und das mit dem halben Jahr später ist komisch, aber so lange du nichts schwarz auf weiss hast, lass dich nicht verunsichern. Schuldenaufstellung schriftlich anfordern, die sollen auch gleich nachweisen das sie überhaupt berechtigt sind, die Forderung des Gläubigers einzutreiben (abtretungserklärung) und dann guckst du halt was da los ist. Schreib ev. Sogar erst den ursprünglichen Gläubiger an und fordere die Aufstellung an und ganz wichtig kündige den Vertrag. Sonst wird das immer teurer.

@mamba84

Danke werd ich machen.

Wende dich direkt an das Fitnessstudio und spare die lästigen Inkassogebühren.

Woher sollen wir wissen, welche Beiträge du nicht gezahlt hast? Nehmen wir an, der Vertrag ist nicht gekündigt, dann geht das immer schön so weiter.

Nein mein konnte erst im April 13 verlängert werden und die 2. Akte ist ein halbes jahr nach der ersten Akte und die verlaufen sich im jahre 2012

@QA1990

Nicht alles glauben, was am Telefon für Blödsinn erzählt wird. Fordere wie von mamba84 empfohlen die Forderungsaufstellung vom Inkasso an und dann kannst du dich hier nochmal melden, sobald du die hast.

@mepeisen

Habe eine email geschrieben dass ich eine Forderungsaufstellung sehen will und habe auch gleich reingeschrieben dass die AM telefon sehr unfreundlich waren. Soll ich den Gläubiger also das Fitness Studio auch anrufen und fragen ob die sowas von mir Verlangen ??

@QA1990

Nein, vorerst warte mal ab, was vom Inkasso als Antwort kommt.

Ist wirlkich von einer 2 Akten die Rede oder dass sich die Summe von 444 auf 650 € erhöht hat bzgl. Zinsen und du jetzt wegen 2 unterschiedlichen Summen den Schluß einer 2 Akte ziehst?

Nein von 2 Verschiedene Akten aber der gleiche Gläubiger sagen die

206€ Zinsen wären allerdings auch völliger Blödsinn innerhalb einen Jahres.

Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst gmbh hilfe?

Also, ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten und BITTE!! nur ernstgemeinte Antworten.

Also es war dieses Jahr im Frühling, als ich auf dem Nach hause weg von der Schule war,(Ich bin übrigens 18) als mich und einen Klassenkameraden dann zwei nette Junge Männer angesprochen haben und uns über Drogen abhängige Jugendliche erzählt, die wirklich den Willen haben, auf zu hören. Sie sagten, das wir Sie durch Zeitschriften, also durch das Geld das Sie gewinnen würden, helfen könnten. Sie sagten aber auch lediglich,das man die erste Zeitung nicht zahlen muss, wenn man sich umentschieden hat. Sie fragten auch nicht nach meinen Kontodaten, nur nach meiner Adresse. Sie sagten, auf der Zeitung wäre ein Aufkleber mit deren Bankdaten. Leider bin ich ein Mensch, der schlecht nein sagen kann, vorallem bei sowas. Doch nun bereue ich es. Die erste Zeitung kam, OHNE Bankdaten. D.h. ich hätte so oder so nicht Zahlen können.

Doch dann kamen überhaubt keine Zeitungen mehr, wirklich keine einzige, nur die erste kam doch nun habe ich das Inkasso am Hals. Ich habe es im Internet nachgegoogelt, also das Inkasso : Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst und habe viele Antworten gesehen das das unseriös und nur abzocke ist und das man das ignorieren sollte. Doch ich habe Angst :/ Die Zeitschrift läuft übrigens über PVZPressevertriebszentrale, bei der auch viele Leute sagen das diese Abzocke sei.

Was soll ich tun? Hat jemand eventuell erfahrung damit gemacht?

LG

...zur Frage

Elite Inkasso Dortmund seriös oder reine Abzocke?

Seit gegrüßt,

im Oktober letzten Jahres bin ich ins Fitnessstudio eingetreten. Die Kette nennt sich All Inclusive Fitness. Kostet monatlich 19,90€ und war eigentlich ein recht verlockendes Angebot, zumindest bis sich heute in einem Briefkasten eine böse Überraschung befand. Da mein Vater die Beiträge für mich übernehmen wollte, hatte ich damals nur den Vertrag persönlich unterzeichnet und daraufhin meine Kundennummer und meine Fitnesskarte bekommen. Man sagte mir, ich bekäme per Post noch ein gesondertes Formular, in dem mein Vater einfach seine Bankdaten eintragen solle.

Das Formular bekam ich auch ca. 2 Wochen nach der Anmeldung. Ich muss mir eingestehen, dass ich den Zettel absolut vergessen habe und er irgendwann auch abhanden gekommen war. Ich war dann immer regelmäßig beim Fitness, ich wurde aber nie darauf hingewiesen das noch die Bankdaten fehlen. Desweiteren habe ich auch keine Zahlungserinnerungen, Mahnungen oder Rechnungen per Post bekommen. Bis heute, da flatterte mir ein Brief von dem sog. Elite Inkasso Unternehmen in Dortmund ins Haus. Angeblich beauftragt von der All Inclusive Bielefeld GmbH, die offenen Forderungen einzutreiben.

Aber jetzt der Hammer! Die Forderung:

Mitgliedsbeiträge inkl. Restlaufzeit - 597,35€ Zinsen - 6,02€ Grundvergütung / Auslagenpauschale - 124,00€

Gesamte Forderung - 727,37€

Einfach so. Ohne vorherige Zahlungserinnerung, Mahnungen oder Rechnungen. Zumal wenn ich das grob Überschlage komme ich bei 19,90€ / Monat bei einem 24 Monatigen Vertrag auf ~ 480€ und nicht auf 597,35€. Ist das üblich das direkt die Zahlung für eine komplette Vertragslaufzeit auf einmal gefordert werden? Ich finde das ganze sehr merkwürdig.

Auf der nächsten Seite des Inkasso Schreibens finde ich einen Antwortzettel in dem ich eine Ratenzahlung vereinbaren oder mich zu einem Beratungsgespräch anmelden kann.

Natürlich ist das hier keine verbindliche Rechtsauskunft und ich werde mich morgen auch mit dem Chef meines Fitnessstudios persönlich unterhalten. Vielleicht haben die gar kein Inkasso Unternehmen beauftragt. Jedenfalls war ich schon ziemlich eingeschüchtert als ich diesen Brief laß.

Liebe Grüße icebabe91

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?