Inkasso nach fehlender briefzustellung deutsche post

7 Antworten

Ich würde diese 50 euro überweisen, aber alles andere ignorieren. streng genommen hat sich die firma strafbar gemacht indem sie ohne richterlichen beschluss daten an ein inkassounternehmen weitergegeben hat. theoretisch könnte diese firma angezeigt werden. so weit würde ich in diesem fall aber nicht gehen da die summe sehr überschaubar ist. Ich würde alles was von einem inkasso unternehmen kommt ignorieren, wenn du möchtest kannst du die briefe auch zurückweisen. ohne richterlichen beschluss sind ihnen die hände gebunden, da können sie nichts machen. falls sie doch zu weiteren schritten wie pfänden einleiten machen sie sich strafbar.

streng genommen hat sich die firma strafbar gemacht indem sie ohne richterlichen beschluss daten an ein inkassounternehmen weitergegeben hat

Dazu bedarf es keines richterlichen Beschluss.

theoretisch könnte diese firma angezeigt werden

Weswegen? Üblicherweise enthalten Verträge eine Klausel, in der der Vertragspartner die Weitergabe von Daten erlaubt.

ohne richterlichen beschluss sind ihnen die hände gebunden,

Ein Vollstreckungsbescheid tut es auch.

Hauptforderung (50€) direkt und unangekündigt direkt an den Gläubiger überweisen ( nicht ans Inkassobüro) 

Im Verwendungszweck : Nur Hauptforderung

Dann auf die reaktion des Inkassobüros warten und wieder hier posten 

p.s

100 € Gebühren für eine 50 € Forderung wären selbst im Verzugsfall nicht mal ansatzweise durchsetzungsfähig und werden auch nicht expl eimngeklagt

Hallo nochmals, leider ist jetzt wieder die Inkassoforderung gekommen, diesmal mit der Androhung der Weitergabe an eine Anwaltskanzlei /siehe Bild). Dabei hatte ich die Hauptforderung + Mahnung beglichen mit dem Vermerk "Nur Hauptforderung, keine andere Verwendung".. :( Nun möchte ich aber nicht, dass Schwiegermutter Post vom Anwalt bekommt, soll ich denen was schreiben?

lg

Hallo nochmals, leider ist jetzt wieder die Inkassoforderung gekommen, diesmal mit der Androhung der Weitergabe an eine Anwaltskanzlei /siehe Bild). Dabei hatte ich die Hauptforderung + Mahnung beglichen mit dem Vermerk "Nur Hauptforderung, keine andere Verwendung".. :( Nun möchte ich aber nicht, dass Schwiegermutter Post vom Anwalt bekommt, soll ich denen was schreiben?

lg

 - (Inkasso, Postzustellung)

Genau wie Kevin schreibt - die Rechnung an den Gläubiger zahlen (nicht ans Inkassobüro) und dem Inkasso eine kurze Mail (besser Fax) schicken, mit dem Inhalt, dass die Forderung bezahlt ist und keine weiteren Gebühren anerkannt werden.

Weitere Bettel-Droh-Briefe einfach abheften und nicht einschüchtern lassen.

Was soll Sie machen?

Rechnung bezahlen an den ursprünglichen Gläubiger. Inkasso ignorieren.

Inkasso ist das nach einem Anruf egal

Also wenn man mit Inkassobüros telefoniert, hat man keine Freunde. Wenn ich telefonieren will rufe ich meine Freunde an, aber keine Inkasso-Nepper.

eine Rechtschutzversicherung besteht nicht

Das ist generell nicht sehr schlau, hier aber auch nicht notwendig.

Hallo, danke- und wie geht das mit Inkasso weiter? besteht keine Gefahr, dass weitere Schritte folgen wenn ich die so ignoriere?

@raynez

Moin

Mach das so, wie Kevin rät.

Wichtig ist bei der Zahlung an den ursprünglichen Gläubiger der Zusatz:

"Nur Hauptforderung, keine andere Verwendung."

Das ergibt sich aus 367 BGB.

Der Trick dabei ist der, dass wenn die Zahlung angenommen wird, diese nicht anderen Verwendet werden darf.

Kommt die Kohle zurück, befindet sich der Gläubiger seinerseits in Annahmeverzug. 293 BGB

An Sonaten ist jeglicher Inkassomist unbachtlich.

Wichtig ist dabei nur, dass man mit denen keine Brieffreundschaft anfängt.

Sch Gar nicht sollte man mit Inkassoheinis irgendwelche Vereinbarungen treffen.

@hasenfuss67

Hallo nochmals, leider ist jetzt wieder die Inkassoforderung gekommen, diesmal mit der Androhung der Weitergabe an eine Anwaltskanzlei. Dabei hatte ich die Hauptforderung + Mahnung beglichen mit dem Vermerk "Nur Hauptforderung, keine andere Verwendung".. :( 

Was möchtest Du wissen?