Inkasso Haas & Kollegen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bitte bitte garnichts tun! Aussitzen!

Hoffentlich wird er da nicht bald vor lauter Aussitzen einsitzen!

Na man sollte schon reagieren,und wenn es der Gang zum Anwalt ist,um das überprüfen zu lassen.Den Kopf in den Sand zu stecken und gar nichts zu tun,hat viele Leute schon in die Insolvenz getrieben!!

a Wahnsinn: "infoscore" Forderungsmanagement Verl bzw. RA Haas & Kollegen, diese Inkasso-Marionetten der "Bertelsmann-Stiftung"

scheinen durch ihre SPD-Infiltration ganz unverhohlen willfähriges Inkasso betreiben zu können,

obwohl Haas & Kollegen gar nicht beim Rechtsdienstleistungsregister im Sinne § 10 RDG registriert sind,

was aber doch eine zwingende Voraussetzung ist um in Deutschland Inkassogeschäfte betreiben zu können.

(0 Treffer bei meiner Suchanfrage und in Anbetracht unzähliger Beiträe im Netz geht das schon seit 2002 in Kenntnis der

Behörden)

Ja, rennt nur alle schön zur Wahlurne und zum Kreml-Schröder und beschwert Euch und umjubelt deutsche Freundschaft

zu den Russen bis ihr ohne Habe im Gulag aufwacht

8 Min und ihr wisst wer Haas & Kollegen, infoscore sind - Ausgeburten der Arvato Bertelsmann Financial-Solution

https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/die-anstalt-hartz-iv-undemokratisch-100.html

Eine nette Satire über die alte Schabracke Lizi Mohn, der Witwe des Goebbels-Freunds aus dem Gütersloher Nazi-Protektorat

https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/die-anstalt-wer-ist-milliardaer-102.html

Und nein, natürlich wußte Söder auch nie etwas über den Ausverkauf Deutschlands über ukrainische russische Firmen, "nein nein - ich schwör..."

https://www.ardmediathek.de/tv/Monitor/Immobiliendeal-und-Geldwäscheverdacht-W/Das-Erste/Video?bcastId=438224&documentId=50285746

Ich werde auch zur Zeit vonn Haas und Kollegen belästigt. Musste letzten Monat 49 Euro bezahlen. Habe heute die Bestätigung der kompletten Zahlung erhalten, und weitere 16 Euro aufgebrummt bekommen, obwohl ich die Zahlung fristgerecht überwiesen hatte. Habe beide Schreiben bereit liegen. Das alles war von einer "Schwarzfahrt". Hatte der DB die 60 Euro bezahlt, aber durch einen Zahlendreher bekamen sie es zu spät, musste dann nochmal Geld an das Haas und Kollegen Team bezahlen, und jetzt soll ich nochmal bezahlen.

Sowas wird ganz gerne gemacht, um möglichst noch was draufzupacken. Am besten läst du es von einem Anwalt überprüfen, ob diese Froderungen so richtig sind. Sie spekulieren mit der Unwissenheit und Angst der Schuldner, dass sie schon zahlen, wenn nur genügend verwirrendes drinsteht.

hä, 5 Jahre keine Zahlung , hastu da noch Unterlegen über irgendwas ?? Du sollst ja nach der Mahnung nicht´s mehr gezahlt haben , um welchen Betrag geht es denn überhaupt ?

Inkassoforderung von H&M, Inforscore und jetzt Rainer Haas?

Liebe Experten! Habe folgendes Problem:

Hatte vergessen 14,45 Euro an H&M zu überweisen. Anschließend bekam ich Post von der Infoscore Forderungsmanagement GmbH.

Folgendes stand drin: „… nachfolgend erhalten Sie eine Forderungsauflistung, da uns Ihre Gläubigerin mit dem Einzug ihrer überfälligen Forderung beauftragt hat:

  1. Hauptforderung aus Warenlieferung: 14,45 €
  2. Verzugszinsen: 0,08 €
  3. Inkassokosten: 44,98 €

Ich überwies die Hauptforderung an den Gläubiger, sprich H&M.

Kurze Zeit darauf wieder ein Schreiben von der Infoscore Forderungsmanagement GmbH. :

„…die an unsere Auftraggeberin geleistete Zahlung in Höhe von 14,95€ haben wir Ihrem Forderungskonto gutgeschrieben. Demzufolge steht noch eine Restforderung in Höhe von 44,58€ zur Zahlung offen….

Sollte die Frist nicht eingehalten werden, sind wir verpflichtet, die Akte ohne nochmalige Anmahnung zur gerichtlichen Durchsetzung der gelten gemachten Ansprüche weiterzureichen“

Danach schrieb ich folgendes an Infoscore:

„"...Sehr geehrtes Inkasso Team - ich weise die Forderung vollumfänglich zurück - weitere Briefe Ihres Hauses sowie Ihrer Vertragskanzlei werden zu keiner Zahlung führen - einen gerichtlichen Mahnbescheid werde ich deshalb widersprechen - mit der Weitergabe meiner Daten bin ich gem BDSG nicht einverstanden - ich untersage expl die Kontaktaufnahme per Telefon ..“

Nun kam das dritte Schreiben von Infoscore (Juni): „…nachfolgend erhalten Sie eine Forderungsauflistung, da uns Ihre Gläubigerin mit dem Einzug ihrer überfälligen Forderung beauftragt hat:

  1. Hauptforderung aus Warenlieferung: 14,45€
  2. Verzugszinsen: 0.17€ 3: Inkassokosten: 30,03€

Soviel von Infoscore. Jetzt hat sich Rechtsanwalt Rainer Haas & Kollegen gemeldet. Das erste von zwei Schreiben:

„An die Firma infoscore…. abgetretene Forderung der Firma H&M… …. wir zeigen an, die Firma infoscore Finance GmbH anwaltlich zu vertreten. Unsere Beauftragung erfolgte, nachdem Sie trotz der in dieser Sache erfolgten Mahnungen die Forderung unserer Mandantin nicht ausgeglichen haben. Wir fordern Sie hiermit auf, den Gesamtbetrag bis … zu überweisen. Gesamtbetrag 82,51€.

Rechtsanwaltgebühren: 54€, Gerichtskosten 32€ = 86€“

Das bis Dato letzte Schreiben von Haas & Kollegen:

„leider haben Sie auf unser letztes Schreiben nicht reagiert. Wir fordern Sie daher nochmals auf, die Gesamtforderung in Höhe von 82,54€ auszugleichen. Sollte die Frist ungenutzt verstreichen, werden wir das Verfahren gegen Sie fortsetzen, was mit weiteren Kosten verbunden wäre….“

Bitte um Rat. Bezahlen oder nicht?

Danke im Voraus

Tim

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?