Inkasso gleich Schufa?

5 Antworten

Nein.

Inkassobüros sind keine Organge der Rechtspflege, keine Behörden, keine Körperschaften des öffentlichen Rechts sondern nichts anderes als Finanzdienstleister ohne gesonderte Rechtsvollmachten. I.d.R. kann man diese ignorieren und deren lästige Gebühren umgehen in dem man berechtigte Forderungen an den Gläubiger zahlt.

Eingetragen werden in die Schufa dürfen Forderungen unter folgenden Gesichtspunkten.

  • Der Schuldner hat bei Vertragsschluss eine Schufa-Klausel unterschrieben
  • Die Forderung ist offen und unbestritten, Zahlungsverzug liegt vor
  • Der Gläubiger ist Mitglied der Schufa.

Ansonsten nur:

  • Die Forderung wurde gerichtlich tituliert (Vollstreckungsbescheid, rechtskräftiges Urteil aus Zivilprozess)
  • Jeder kann einmal im Jahr kostenlos seine Schufa abfragen: www.meineschufa.de. Wenn du den Scoring Wert haben willst (aktuelle Wahrscheinlichkeitswerte, dass man seinen Kreditverpflichtungen nachkommt) musst du allerdings 18,90 € investieren.

Wenn zu Unrecht ein Schufaeintrag vorgenommen wurde, so machst sich das eintragende Unternehmen schadenersatzpflichtig (§ 824 BGB - Kreditgefährdung).

Das kommt natürlich darauf an, ob die Einschaltung des Inkasso-Unternehmens berechtigt war. Nicht jeder Gläubiger ist Mitglied der SCHUFA. Nur Mitglieder melden die Tatbestände.

Und wie kriege ich das raus?

Nur Mitglieder melden die Tatbestände.

Der Baur-Versand ist mit Sicherheit Mitglied und wenn der das an ein Inkassobüro abgegeben hat steht mit Sicherheit in der Schufa: Versandhauskonto in Abwicklung und die damals offene Summe

Wenn du die Forderung bezahlt hast ,dann musst du den Eintrag löschen nachen .

Ja, ganz sicher sogar.

Nicht sicher - siehe Beitrag von @Hans

Um was für eine Forderung hat es sich gehandelt ? Wer war der Gläubiger ? Tituliert ?

Der BAUR Versand

ca.350 Euro

@andjeschda

Nicht tituliert ?

Die Forderung ist bereits beglichen ?

Falls ja - an wen ans Inkasso oder an Baur

@EXInkassoMA

Sorry, was bedeuted tituliert? Nein noch nicht beglichen wird in 50 euro Raten abgezahlt an das Inkassounternehmen mercator oder so

@andjeschda

Tituliert heißt die Forderung wurde gerichtlich festgestellt durch einen Vollstreckungsbescheid oder durch ein rechtskräftiges Urteil.

Ratenzahlung mit dem Inkassobüro war unklug. Du zahlst mehr Gebühren als du annähernd müsstest.

@kevin1905

Kann schon sein das Baur dies an Auskunfteien witergegeben hat

Was möchtest Du wissen?