Inkasso Bescheid in Raten Zahlen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da kannst du auch in Raten zahlen, wird nur ungleich teurer..

Raten sind bei Inkasso immer mit Anerkenntnis horrender Zusatzforderungen verbunden. Wenn du allerdings -beweisbar- mitteilst, dass du zahlungsunfähig bist, können die keine Inkassokosten mehr verlangen. Kann natürlich sein, dass die dann gleich zum gerichtlichen Mahnverfahren (Mahnbescheid bis Zwangsvollstreckung) übergehen, ist aber eher selten.

Idealer Weise würde ich versuchen, das Ganze auf ein Mal zu zahlen.

vor allem, wenn du denen am besten schriftlich mitteilst, dass du wenn überhaupt nur kleine Raten zahlen kannst, dann werden die das mit Sicherheit eher machen, als ein Inkasso-Unternehmen einzuschalten, welches die ja auch Geld und Arbeit und Kontrolle kostet.

die Weitergabe an ein ext Inkassobüro ( Masseninkasso) ist allerdings automatisiert

Da wird nicht groß nachgedacht

ich würde einfach die rate inkl. mahngebühren bezahlen solange noch kein inkassobüro eingeschaltet ist da dies noch mehr kosten wären.dann sollte die sache erleigt sein. das kaufhaus würde ich aber darüber schnellstmöglich informieren bevor ein übereifriger schreibtischtäter den vorgang weiter gibt (weil das klappt ja bei uns mittlerweile am besten wenn wir uns gegenseitig auf die füsse tretten können statt gemeinsam zu agieren).

setzte dich mit dem inkasso-unternehmen in verbindung, erklär deine finanzielle situation. die meisten gehen auf ratenzahlung ein, ehe sie gar kein geld bekommen.

Klar sagen Die zu einer ratenzahlung nicht Nein ;-))

Die Kosten der Ratenzahlungsvereinbarung werden dem Schuldner anschließend auf die Backe gedrückt

Davon lebt diese Branche

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?