In welcher Frist muss mir das Nachlassgericht Auskunft erteilen?

2 Antworten

Ich bin Mitglied einer Erbengemeinschaft der ein Haus gehört das verkauft werden soll

Und wann hat die Erbengemeinschaft das beschlossen?

ein Mitglied der Erbengemeinschaft ist vor zwei Jahren verstorben

Bestand die Erbengemeinschaft also bereits mit dem nun nachverstorbenen Mitglied?

da diese Person nicht zur Familie gehörte wissen wir nicht wer diese Frau beerbt hat

Clever.

ich habe daher beim zuständigen Nachlassgericht nachgefragt und man hat mir zugesagt die Erben der Frau zu benennen

Dann kannst du aber von Glück sagen, wenn die Nacherben überhaupt ausfindig gemacht werden können.

ich musste Unterlagen einreichen der Eingang dieser Unterlagen wurde mir auf telefonische Nachfrage bestätigt

OK.

das ist jetzt 5 Monate her seitdem habe ich alle 3 Wochen nachgefragt und wurde immer wieder vertröstet sie haben viel Arbeit die Rechtspflegerin ist nicht da usw .

Zur Zeit ist zudem Sommerferienzeit, da ist die Hälfte der Sachbearbeiter ohnehin in Urlaub.

Gibt es irgendwelche Fristen in denen die mir Auskunft erteilen müssen

Nein. Und wenn du zudem Pech hast, sind die Nacherben unbekannt verzogen, dann stehst du mit genauso leeren Händen da. Viel Spaß. Ohne Mitwirkung der Nacherben kann überhaupt keine Entscheidung über die Immobilie per se getroffen werden, da hier EInstimmigkeit zwingend vorgeschrieben ist. Sofern das Nachlassgericht keine aktuelle Meldeadresse der Nacherben besitzt, bleibt dir nur die sehr kostspielige Variante der privaten Erbenermittler. Das kostet aber locker 5-stellige Beträge - und ohne Garantie des Erfolges.

Ein Gericht muss gar nichts...

Was möchtest Du wissen?