In welchem "Eu-Land" kann man mit wenig Geld leben?

5 Antworten

spanien: wegen des klimas brauchst du wenig kleidung, heizen mußt du nur selten und wenn du ein stückchen land bewirtschaften kannst, wächst dort alles was du brauchst. die meisten menschen sind auch sehr freundlich.

Möchte jetzt nach Bulgarien oder Rumänien auswandern. Allerdings ist anscheinend unmöglich, einfach von hieraus etwas vernünftiges zu ortsüblichen Bedingungen zu mieten. Aber: Wie ist es dann wirklich, wenn man vor Ort ankommt und eine Behausung braucht? Hat jemand da Erfahrungen???

Man kann durchaus (auch heute noch etwas abseits der Ballungsgebiete) recht günstig in Polen leben. Allerdings solltest du dich dann mit einem niedrigen Lebens-Standard abfinden. Polen entwickelt sich wie Potemkinsche Dörfer: Angefangen von den Hauptstrassen der Zentren (wo die Preise schon auf hiesigem Niveau sind) "fällt" der Standard entgengesetzt zu den "Fassaden" recht stark ab. In Danzig oder Warschau ist das Leben (fast) so teuer wie hier; 200 km davon entfernt (in kleinen Orten) kann man noch günstig leben. Wie lange dieser Zustand allerdings noch dauert, weiß niemand. Polen entwickelt sich rasant.

Vielleicht gibts bis dahin das bedingungslose Grundeinkommen,ansonsten müssen wir aus finanziellen Gründen (auch wenn wir über 40 Jahre geschuftet haben) nach Kasachstan ziehen, damit die Rente reicht.

Für eine Autoreparatur fahren wir jetzt schon nach Polen und den Zahnersatz lassen wir in Bulgarien machen, da hier zu teuer.

Wir lassen uns täglich für einen Apfel und ein Ei ausnutzen, sind stolz Exportweltmeister zu sein und genießen das Sklavendasein vorm finanzierten Flachbildfernseher.

Im übrigen sind Lebensmittel weder in Bulgarien noch in Polen billiger. Wer hier vom milden Klima Bulgariens schreibt, war noch nicht im Winter dort. In der Mitte des Landes kann es dich bei 28 Grad Celsius Minus erwischen. Viele Wohnungen sind nicht isoliert und geheizt wird mit Strom.

Das kann sogar teurer werden als in Deutschland. Auch liest man vom Land der " Hundertjährigen!"

Die meisten bulgarischen Männer sterben schon vor oder kurz nach 60. Die Sprache sollte man lernen, wenn man dort leben will.

Das zu entscheiden, dafür isses noch viel zu früh! Das kannste doch noch 2026 entscheiden; aktuell hab ich vor nem Jahr mal mit nem Paar auf nem Flohmarkt geredet, die wollten sich in Ungarn in ner Gegend mit teilw. dt. Bevölkerung niederlassen, weil sie dort von seiner Rente (sie bekommt noch nix) leben könnten. Allerdings fiel ihnen das Ungarischlernen schwer ...

Was möchtest Du wissen?