In erster Arbeitswoche Grippe - schon eine Krankmeldung ohne Erscheinen am Arbeitsplatz?

5 Antworten

Wenn es wirklich 'ne Grippe ist (also mit Fieber und so) hast du zwei Möglichkeiten:

Du gehst zur Arbeit, dein Chef schickt dich wieder heim und du hast inzwischen, da man ja als neuer zur Begrüßung allen anständig die Hand gibt, die halbe Belegschaft angesteckt.

Oder du rufst an, erklärst dein Problem und gehst dann zum Arzt um es dir bestätigen zu lassen. Ein verständiger Chef wird da Verständnis haben, wenn das nicht zu oft vor kommt.

Ist es allerdings nur eine Erkältung (also ohne Fieber und so) solltest du doch hin gehen.


An alle die eine Grippe auf die leichte Schulter nehmen:

Eine richtige Grippe sollte man auch anständig auskurieren! Eine Grippe ist eine Infektionskrankheit.

Nicht nur dass man damit als Krankheitsherd in der Firma rumläuft - eine verschleppte Grippe kann auch für den Körper schlimmere Folgen haben und dann eine Krankheit nach sich ziehen die länger dauert und gefährlicher ist. Anständige Grippeviren verschwinden nicht einfach so sondern setzen sich an anderen Stellen des Körpers fest. Als Folge kann z.B. das Herz auch befallen werden.

Sowas hatte ich schon mal in der Familie.

Ein Mann mit damals etwa 35 Jahren lag mit Herzbeschwerden auf der Intensivstation. Auf Befragen des Arztes, woher sowas kommen kann meinte der: "Das kann viele Ursachen haben. Zum Beispiel eine verschleppte Grippe oder eine andere Infektion."

Ich war auch so blöd und bin mit einer Virusgrippe auf Arbeit gegangen (da hatte ich nicht gewußt, das es die Virusgrippe ist und nicht nur ne Erkältung), mit dem Ergebnis, das die Grippe zu einer Virusgrippe wurde, ich auch auf die Intensiv mußte, und da ne Chronische Herzmuskelschwäche als Folge der Grippe festgestellt wurde. Dadurch und durch Folgeerkrankungen bin ich 80% schwerbehindert und EU(Erwerbsunfähigkeits)-Rentner bis zum Erreichen des Rentenalters. Bin 43. Jeder muß also selber wissen, was er tut!

@Sofabaer

Nur wissen die allermeisten nicht was sie sich damit antun können wenn sie eine Grippe verschleppen.

Ob es sich dann im Endeffekt wirklich um eine Grippeinfektion handelt kann aber nur der Arzt feststellen.

wenns mit fieber und allem drum und dran ist würde ich auf keinen fall arbeiten gehen, auch wenn ein risiko besteht. bring die krankmeldung einfach selber in die firma, dann glauben sie dir es auch. wenns ein bisschen schnupfen usw. ist dann würde ich schon zur arbeit gehen.

dein Chef wird dich lieben und achten und dich fest in beide Arme nehmen , um dir die Fristlose zu übergeben..

Wenn du es vermeiden kannst, wäre es besser zur Arbeit zu gehen. Schaut nämlich wirklich nicht gut aus. Solltest du aber hohes Fieber haben, dann mußt du unbedingt im Bett bleiben! Baldige Besserung! LG.M

Wegen einer Grippe zuhause bleiben.

Es käme wesentlich schlechter an, wenn Du hingehst und die halbe Mannschft ansteckst.

Was möchtest Du wissen?