In China gibt es ein Restaurant namens „Humanfood“?

3 Antworten

Da hast du dich verlesen oder es ist ein Schreibfehler. Gemeint ist vermutlich Hunanfood. In Mandarin wäre das 湖南菜 und Hunanfood ist die exakte übersetzung.

Ausserdim lief da bei dir im Denkvorgang etwas falsch. Selbst wenn Humanfood gemeint waere dann bedeutet es ja i.d.R. Food for Humans, genau wie Hunde- Katzen- Vogelfutter, wo auch kein Hund/Katze/Vogel drin ist.

Hunanküche ist echt die beste. Ansonsten vollste Zustimmung. Aber auch in China selbst sind Rechtschreibfehler echt nicht selten. Meine Tochter übersetzt Chinesisch- Deutsch und muß sich massenhaft mit Rechtschreibfehlern rumschlagen. Na , ja hier die Seite(Gutefragenet) ist auch voll davon- auch meine Beiträge

Aber Chinesen und google Übersetzungen bei Restaurants oft echt niedlich! Wir haben in China ein "Bacteria-Restaurant" gefunden. Wenn Du, iq1000 !, da dann ganz spontan weißt, was das wohl für ein Restaurant war, sind Deine Chinesisch -englisch- Kenntnisse zumindest nicht die schlechtesten.

"Bacteria Restaurant"!

Riesen- großes Schild!, welches in Deutschland ein paar Hundert € gekostet hätte. O.k. ist in China sicher billiger. Hätten die meiner Tochter dafür z.B. mal echt ein Gericht spendiert, hätten sie dafür die korrekte Übersetzung haben können- ist ja echt ein Klacks!

Auch Nichtchinesisch- Könnende dürfen hier durchaus miträtzeln. Aber es ist ECHT nichts naheliegendes!!

@Silo123

Rätseln macht Spaß. Als Nicht-Chinesisch-Sprecher tippe ich auf eine Garküche oder ein Restaurant, in der/dem hauptsächlich oder nur PILZ-Gerichte angeboten werden.

Ich weiß, dass Chinesisch 4 Töne hat. Ich kenne auch ein paar auf Reisen nützliche Wörter und Sätze - nur gesprochen, einige davon auch geschrieben, aber nicht als Schriftzeichen, sondern nur in Pinyin und ohne diese Tonstriche, die ich mir nicht merken kann. Ich erinnere mich, dass die Chinesen früher gern Späße mit dem Namen von Deng Xiaoping (Führer der KP Chinas nach Mao) machten: xiao =  klein, ping mit anderem Schriftzeichen als im Vornamen von Deng geschrieben = Flasche. So spotteten sie über den Parteivorsitzenden als "Kleine Flasche" Deng, machten sich damit jedoch nicht strafbar, da die Tonhöhen anscheinend identisch mit denen in seinem Vornamen sind.

Ich könnte mir nun vorstellen, dass der chines. Restaurantbesitzer Pilz-Restaurant auf Englisch schreiben wollte, sich beim Nachschlagen aber vielleicht wegen Gleichklanges des chinesischen Wortes für Pilz mit dem chinesischen Wort für Bakterie im Schriftzeichen versehen hat. - Solch ein Versehen kann m.E. selbst dann passieren, wenn die Tonhöhen beider Wörter verschieden sind.

Über eine Rückmeldung, liebe/r Silo123 würde ich mich freuen. Wenn's falsch ist, aber bitte nicht die Lösung verraten! Ich rätsele gern weiter.

@spanferkel14

Richtig! Es handelte sich tatsächlich um ein PILZ-Restaurant!

@Silo123

Hey, super! Wenn du wissen willst, wie ich drauf gekommen bin: Ich habe mir überlegt, was für eine sprachliche Beziehung zwischen Bakterien und Essen bestehen könnte. (Für diese Überlegung war Englisch übrigens völlig irrelevant. Auf Arabisch, Farsi, Thai, ja, in allen anderen Sprachen wäre dann ja auch das Wort dabei rausgekommen, das in diesen Sprachen eben Bakterie bedeutet.) Es musste etwas sein, was lautlich und/oder geschrieben mind. 2 Bedeutungen hat, einmal etwas Essbares und einmal etwas, was irgendwie mit Bakterien, Bazillen, Keimen, also mit Krankmachern zu tun hat. Bei Krankmachern und Keimen dachte ich sofort an Schimmel, Moder, Flechten. Na, und von Flechten bis Pilz war's nur noch ein Sprung. Das war mein Ansatz. - Das lässt sich ja nun leicht mit PONS oder einem anderen Deutsch/Chin.-WB überprüfen, mit Google-Übersetzung wohl eher nicht.

@spanferkel14

Wow!!! Ich selbst hätte da ganz anders gedacht, z.B. an Käseprodukte (na ja nicht typisch China, aber Cinesen können ja auch mal neues entdecken), fermentierte Produkte....... Ich gebe ehrlich zu, daß ich nie auf Pilze gekommen wäre. Aber meine Tochter kam sofort darauf (sie kann aber auch chinesisch UND englisch) dann aber rückwärts gedacht. Sie kennt aber auch alle chinesischen Worte für Pilz/e. Und eines der Zeichen, da würde bei google auch u.a.Bacteria rauskommen.

Daß meine Tochter alle Zeichen, Worte... da kennt, liegt aber auch an unserem besonderen Pilzinteresse. Sogar ich (na, mein Interesse für Pilze kann man ja auch hier bei gute- Frage- Net erahnen (-; )kenne fast mehr chinesische Pilznamen als sonstige chinesische Vokabeln (-:. Meine Tochter versucht mir mittlerweile ein ganz wenig! chinesisch beizubringen anhand der Pilznamen- auch wenn ich mir da die lateinischen Namen immer noch besser merken kann.

Aber ECHT??!!! Ein RIESIGES Schild erstellen mit total irreführender /falscher Übersetzung- das schaffen irgendwie nur die Chinesen (o.k. vielleicht gibt es das auch in anderen Ländern- k.A., aber in China ist das echt ein Massenphänomen)

. Meine Tochter sucht gerade chinesische Webseiten, wo sie Übersetzungen (auch ins englische) für ein paar Yuan (wenn der Umfang so gering wäre) anbieten könnte und dann das Geld auch irgendwie zu ihr nach Deutschland käme. Das Schild wird auch in China nicht nur ein paar wenige Yuan gekostet haben- auch wenn sicher billiger als in Deutschland. Sie hätte sicher auch sehr! Spaß daran; Speisekarten zu übersetzen (ja auch für Chinesen in Deutschland)- gerne! auch mit Zusatzerklärungen für Deutsche- bezogen auf deutsche Vorlieben, Unterschiede.... Wir beide (meine Tochter und ich) lieben ESSEN. Und für einige chinesische Gemüse wäre vielleicht auch eine Erklärung ganz nett, oder könntest Du ohne irrsinniges Googeln mit dem dreifarbigen Fuchsschwanz was anfangen? Nur wenige Deutsche verwenden den Fuchsschwanz in der Küche- übrigends lecker.

@Silo123

Habe das Wort inzwischen im internet gefunden: jūn (tonlos) und jùn (Ab-Ton oder wie man so ne Art bestätigenden Ton nennt). Dann habe ich mir ein uraltes chines.dt. WB genommen, wo die Basiswörter in Pinyin alphabetisch zu finden sind (das kann ich ja lesen). Zu den beiden juns gibt es zum Glück nur 3 fast Din-4 große Seiten bzw. 6 in kleinster Schrift bedruckte Spalten. Es gibt 7 verschiedene Schriftzeichen für jūn und auch 7 Schriftzeichen für jùn. Auf diesen 3 Seiten sind nun der Reihe nach alle wichtigen Zusammensetzungen mit diesen 14 verschiedenen Schriftzeichen aufgeführt, immer zuerst die Zeichenkombi, dann das Wort in Pinyin, dann die dt. Übersetzung. Ich vertraue diesem alten WB mehr als allem, was im Internet zu finden ist. Man braucht als Nicht-Chinesisch-Sprecher zwar unendlich viel Zeit, um sich in einem in erster Linie nach Zeichen aufgebauten WB zurechtzufinden, aber dabei entdeckt man dann immer auch gleich noch irgendwas Interessantes nebenbei. Wenn die Basiswörter nicht als Leitlinie alphabetisch in Pinyin vorhanden wären, könnte ich dieses Wörterbuch GAR NICHT benutzen. Vielleicht kennt deine Tochter den Schinken ja: so ein knallrotes dickes Ding, fast Din-4 groß, "Das neue chinesisch-deutsche Wörterbuch" (xin han de cidian / hab die Ton-Striche weggelassen, dauert zu lange, die zu tippen). Hat 13 yüan gekostet, vergess ich nie, war damals für Chinesen ein Vermögen; nur zum Vergleich: eine Busfahrt kostete zu der Zeit 5 fen, ein Essen in der Garküche 2 -3, max. 5 mao.

jūn hat vorwiegend mit der Armee zu tun (mehrere Spalten) / alles mit Balance / Monarch, Kaiser, alles, was adelig und edel ist / dürr, rissig / Herrscheranrede / Pilze i.Plural, Bakterien / Risse bekommen

jùn ist zunächst ein Adjektiv in der Bedeutung schön, hübsch, charmant / Verwaltung, Präfektur / ausbaggern / hoch, steil / edles Ross / Pilz / beenden

jùnféi ist übrigens Bakteriendünger, und xìjūn bedeutet auch Bakterie.

Also ich habe jedes Verständnis dafür, dass der Restaurantbesitzer da mit all seinen Schriftzeichen durcheinander gekommen ist, wenn ich hier schon bei unseren lächerlichen 26 Buchstaben nur dadurch am Rad drehe, dass im Pinyin mal dieses, mal jenes Tonzeichen auf dem Vokal sitzt.

@spanferkel14

Wahnsinn!, Du bist echt zumindest ein guter Chinesisch- Theoretiker. Ich erinnere das knallrote Ding bei meiner Tochter nicht, denke, daß sie es gar nicht haben wird.

Dieses, was so ähnlich wie jün ausgesprochen wird, kenne ich auch als Pilz, daneben noch was ähnlich wie mougu- ich bin eine reine chinesisch- Katastrophe- die unterschiedlichen Töne treiben mich zum Wahnsinn. Und ich kann keine Sprache lernen, wenn ich sie nicht auch visualisieren kann, sprich das geschriebene. Wenn 13 Yuan damals für einen Chinesen noch ein Vermögen waren, muß das echt lange her sein. Aber Du hast das Buch echt gut genutzt! Interessehalber von mir echt die Frage: Wann war das?

Das Jün kommt übrigends auch abgewandelt in einem lateinischen Pilznamen vor: Telephora ganbajun, ein Pilz, den ich auf meiner letzten Yunanreise eigentlich unbedingt mal finden wollte. Ich scheiterte leider, aber ich habe ihn auf dem Wochenmarkt gefunden, und da nicht mal selten.

Aber Du hast es echt drauf! Ich würde Dir spontan raten, echt chinesisch zu lernen. Aber leider verdammt schwere Sprache. Ich selbst gebe da schon im Vorfeld auf, obwohl ich meine Tochter bei Fachübersetzungen sogar manchmal zu Rate zieht, weil ich in meinem Fachbgebiet manchmal aus den Wortbestandteilen eine Idee bekomme, was gemeint sein könnte.. Solche Ideen muß sie dann natürlich noch überprüfen. Chinesisch -englisch und nochmehr chinesisch- deutsch - Wörterbücher enthalten vieles einfach NICHT.- Nichtmal: Spezialwörterbücher. Und sie übersetzt auch Fachtexte.

@Silo123

Rosen, Tulpen, Nelken ... ja, die kenn ich, darüber hinaus hab ich's nicht so mit "Was blüht denn da am Wegesrand?", aber - was ich in Beantwortung deines vorletzten Kommentars ganz vergaß - der dreifarbige Fuchsschwanz war in Google-Bild SOFORT auffindbar als Amaranthus tricolor; schöner find ich jedoch den ganz ordinären roten Garten-Fuchsschwanz, und sehr apart das Fuchsschwanz-Gerste-Ziergras (hordeum jubatum), das für kleines Geld übrigens über AliExpress zu beziehen ist. - Wann das war? 1981, als Papier noch rationiert war, Ausländer jedoch bevorzugt behandelt wurden, für vieles keine Rationierungsscheine brauchten und im waiwen shudian (Fremdsprachen-Buchhandel) eine nahezu beliebige Anzahl Bücher sogar dann bekamen, wenn sie "nur" in renminbi statt in foreign exchange certificates, sogenanntem "funny money", bezahlten. Ich habe alles aufgeladen, was ich an roten Schinken auf mein Fahrrad kriegte, um diese dann heimlich an Chinesen zu verteilen.- Zum Thema Chinesisch-lernen: Ne, reizt mich nicht genug, weil ich die Sprache nicht schön finde, klingt für mich immer, als ob die Leute miteinander streiten. Tschüß!

JA

In Shabi Provinz kannst du Humanfood essen.

Aber Nimand möchte ein vernünftiger Mann in China essen,aber Einfaltspinsel ist sehr beliebt.

60 Millionen Ausländer reisen jedes Jahr nach China,aber sie sind sehr sicher.

China ist sehr gefährlich für dich,obwohl alle Chinesen dich mögen.

 - (Menschen, China, Fleisch)

So so, und wo hast Du den Mist aufgegabelt?

Doku!

@Johanneshi

Ach, wohl auf you tube?

Was möchtest Du wissen?