In Abbofalle reingetappt, was tun?

5 Antworten

Einfach ignorieren. Die Typen werden vermutlich Abmahnungen schicken aber diese sind so wie die Abbofalle nicht Rechtskräftig.

Mit einem Klick kann ja wohl nicht sein, wenn er auch seine Adresse angegeben hat. 🤔

wenn du keine persönlichen Daten angegeben hast dann kann es dir egal sein

Hat er leider und nun?

Auf welcher Seite wurde das Abo denn geschlossen?

probenheld.de

Wenn du keine Zahlungsdaten angegeben hast, wie sollen sie dann was abbuchen? Würde dann eunfach ignorieren

Persönliche Adresse ist im vorfeld angegeben worden. Es ging ja nicht darum ein Abbo abzuschließen. Mahnungen, Rechtsstreit, Inkassounternehmen, was ist damit?

@Fragekracher

Wenn würde ich es mit aboalarm versuchen. Da findet man eigentlich alles..

Geld wiederbekommen von einem Betrüger (Microsoft)?

Guten Abend, Ich schildere erstmal mein Problem und die ganze Vorgeschichte: Bei dem PC meiner Mutter hat sich am Montag auf Mozilla Firefox eine Seite geöffnet, während ich "am Surfen" gewesen bin. Auf dieser Microsoft-Seite stand drauf, dass der Computer mit schädlichen Viren infiziert worden ist. Wenn wir diese Seite schließen würden, müssten die den Computer deaktivieren damit weitere Schäden an deren Netzwerk verhindert werden. Man konnte diese Seite auch nur durch den Task-Manager schließen. Wir mussten also sofort die Tel.nummer 0322 2109 1587 anrufen, damit deren Microsoft-Support-Ingenieure uns per Telefon durch den Lösungsvorgang führen können. Als wir dann angerufen haben, hat der Mitarbeiter sich online in unserem Computer verbunden. Danach hat er eine "Diagnose" festgestellt. Unser Computer hätte Vieren und ein Fachmann würde kostenpflichtig die Probleme beheben. Also hat meine Mutter insgesamt 300 Euro überwiesen (er hat das Feld "Begüstigter" ausgefüllt) und damit die Dienste für 2 Jahre ausgewählt (sprich: keine Werbung, keine Vieren und keine Trojaner). Nachdem dieser Mitarbeiter sie aufforderte, durch diesen Computer von dem Online-Banking-Konto die Überweisung zu machen, während er auch verbunden gewesen ist, hat meine Mutter des gemacht. Gleich im Anschluß hat er die Probleme "behoben". Da meine Mutter ihm glaubte, wollte sie dasselbe Angebot für einen weiteren Laptop in Anspruch nehmen. Nun hatten wir mir Preisnachlass weitere 120 Euro überwiesen. Nachdem mir heute wieder diese Seite erschien, bin ich misstrauisch geworden und habe herausgefunden, dass es eine Betrügermasche gewesen ist!!! Ich habe Microsoft angerufen und die haben mir geraten, mit der Bank zu sprechen und diesen betrügerischen technischen Support zu melden. Morgen werden wir eine Anzeige erstatten.

Nun zur Frage: Können wir Hoffnung haben, diese 420 Euro wieder zu bekommen? Kann sich dieser Betrüger im Konto meiner Mutter hacken?

Vielleicht hat Jemand damit Erfahrung gemacht oder wurde auch durch Betrügern abgezockt?!

BITTE HELFT MIR! Ich bin für jede Hilfe sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?