Immobilienmakler umgehen bei Kauf

5 Antworten

Ich würde dir eher davon abraten. Im Normalfall hat der Makler hierfür ein Klausel, außerdem steckt er selbst ja auch viel Geld in die Vermarktung der Immobilie, auch wenn man es nicht meint Immoscout ist für Makler heutzutage ziemlich teuer...

Zudem wenn du sagst das es in der Gegend ein Überangebot gibt, sehe ich keinen Grund wieso ein Hausbesitzer dich zu den anderen Bewerbern bevorzugen sollte...

pro und kontra makler war für mich nie wichtig.

der standort war mir wichtiger. der sollte eine super infastrukur haben. und dann ist es egal ob man heute (bei selbstbezug) mehr oder weniger bezahlt. denn die wege können viel geld kosten( zur arbeit oder schule usw) auch sollte man beim kauf schon an den wiederverkauf denken.

bei eigentumswohungen ist es wichtig darauf zu achten was an rücklagen schon vorhanden ist.

also viel glück für das vorhaben.

Das kommt darauf an, ob der Makler einen Alleinauftrag hat oder nicht. Hat er einen Alleinauftrag, hat der Verkäufer den Kaufinteressenten an den Makler zu verweise. Hat der Makler keinen Alleinauftrag, darf der Eigentümer auch ohne den Makler verkaufen.

Ich weiss nicht warum der Makler um seinen Lohn betrogen werden soll. Das finde ich einfach verwerflich und traurig. Es kommt ja auch niemand in Dein Geschäft und versucht Dich zu bestehlen.

Im übrigen: Wenn der Makler nachweisen kann, dass Du die Adresse und Eigentümer des Objektes von ihm hast bist Du auf alle Fälle provisionspflichtig sonst macht Du Dich in der Tat strafbar. Für den Makler langt es einen Nachweis einer Kaufgelegenheit zu erbringen. Es muss noch nicht einmal selbst bei der Besichtigung vor Ort sein.

Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH) ist der nach § 652 Abs. 1 Satz 1 BGB für das Entstehen eines Provisionsanspruchs erforderliche Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrages"(des sogenannten Hauptvertrages) erbracht, wenn aufgrund einer Mitteilung (wie z.B. durch ein Expose) des Maklers an seinen Kunden und Auftraggeber dieser in die Lage versetzt wird, in konkrete Verhandlungen mit einem potentiellen Vertragspartner über den von ihm angestrebten Hauptvertrag einzutreten.

Natürlich- dabrauchst du keine Maklergebühr zu bezahlen!!!!

Was möchtest Du wissen?