Immobilienhandel Zwischenkauf Ablaufmöglichkeiten?

5 Antworten

Wenn Dein Notar mitspielt geht folgender Weg, den ich selbst schon genutzt habe. Ich wollte ein 3-Familienhaus mit einem separaten Grundstück kaufen. Für das Grundstück hatte ich schon einen Kaufinteressenten. Also habe ich zwei Notartermine vorbereiten lassen. Im ersten Vertrag habe ich eine noch zu erwerbende Teilfläche verkauft. D. h. ich habe etwas verkauft, was ich noch gar nicht gekauft hatte. Der Kaufvertrag wurde auch erst wirksam mit dem Erwerb des Gesamtobjektes durch mich. Im zweiten Termin habe ich dann das Objekt gekauft. Damit wurde mein Verkaufsvertrag auch wirksam. Damit war für mich gesichert, dass ich für den Grundstücksanteil, den ich verkauft hatte, sofort Geld fließt und ich diesen Betrag nicht finanzieren muss. Ansonsten kannst Du nur kaufen und musst auch bezahlen, denn nur mit bestätigter Zahlung durch den Verkäufer wird das Objekt auf Dich übertragen und Du kannst weiterverkaufen. Dieser Weg ist machbar, dazu brauchst Du aber den Kaufpreis - entweder aus Eigenkapital oder aus einer Finanzierung.

Sie können die Wohnungen schuldrechtlich auch schon verkaufen, wenn Sie noch nicht Eigentümer sind, wenn sich der Käufer darauf einlässt. Am schnellsten geht es, wenn Sie mit Notaranderkonten arbeiten.

Ergänzung: Wollen Sie mit dem Kaufpreis, den Sie vom Käufer erhalten Ihren Verkäufer bezahlen ?

Kreuzgefährlich. Es kann immer etwas dazwischen kommen. Gerne auch Sachen von denen Sie jetzt noch nichts wissen.

Nein, das Grundbuch besitzt den sog. Öffentlichen Glauben, da ist nichts mit Zwischeneintrag o.ä., außerdem musst du bei raschem Weiterkauf im Fall von Gewinn innherlab von 10 Jahren Kapitalertragssteuer bezahlen, beim Kauf Grundgebühr + Notariatskosten, in den meisten Fällen lohnt sich so etwas nicht! Das hat auch nichts mit dem Wert der Immobilie zu tun, das gilt für alle Immobilien.

Danke für die schnelle Antwort! Die steuerliche Seite ist mir bewusst. Also kann ich ein Objekt in den Bestand kaufen ohne eine Grundbucheintragung vorzunehmen wenn ich es zeitnah weiterverkaufen will?

@tino730

Nein, als Käufer wirst du nach der notariellen Beurkundung und dem Eintrag der Auflassungsvormerkung in Abt. II des Grundbuchs immer als Eigentümer in Abt. I des Grundbuchs eingetragen, wenn die Voraussetzungen dafür gegeben sind. Das gilt auch für einen kurzen Zeitraum oder der Absicht, die Immobilie rasch weiterzuverkaufen.

Okay. Wielange dauert der Prozess vom Kauf bis verkauft werden kann, wenn alle Termine zeitnah gelegt werden? (Ca.)

@tino730

Das hängt von vielen Faktoren ab, die dir der Notar benennen wird.

da nimmt man an sich einen einen anwalt oder notar, der einen entsprechend informiert.

Grundstücksgeschäfte sind notariell zu beurkunden, um rechtsgültig zu werden.

Zwischenverträge wären also immer angreifbar.

Was möchtest Du wissen?