Ich wurde nach Ablauf meiner Probezeit gekündigt. Geht das einfach so?

9 Antworten

> Ist die Kündigung rechtens?

Keine Ahnung, da ich weder das Kündigungsschreiben noch Deinen Arbeitsvertrag noch den Arbeitgeber kenne.

Die gesetzliche Kündigungsfrist (4 Wochen) ist eingehalten, aber die Kündigung kann aus anderen Gründen fehlerhaft sein. Das klärst Du mit einem Anwalt. Schnell - Du hast nur 3 Wochen, um Kündigungsschutzklage einzureichen.

Wenn Du Mitglied in einer Gewerkschaft bist (wenn nicht, hast Du jetzt einen weiteren Grund, Mitglied zu werden): Die bietet zumindest Rechtsberatung, häufig auch Rechtsschutz in Fragen des Arbeits- und Sozialrechts.

Woher ich das weiß:Recherche

Naja, die 6 Monate sind dann um. Sieht für mich rechtlich ok aus.

Man kann auch nach der Probezeit gekündigt werden, nur braucht es halt dann einen Kündigungsgrund.

Sieht für mich rechtlich ok aus.

Das kannst Du aber nicht beurteilen, wenn Du den Hintergründe nicht kennst!

nur braucht es halt dann einen Kündigungsgrund

Ein Kündigungsgrund muss bei einer Kündigung nach 6-monatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses (mit der Probezeit hat das nichts zu tun) nur vorliegen, wenn es sich nicht um einen Kleinbetrieb (nicht mehr als rechnerisch 10 Vollzeitkräfte) handelt.

Ja. Leider.

In der Probezeit kann von beiden Seiten (Ende: 04.06.2020) mit Frist von 2 Wochen gekündigt werden, § 622 Abs. 3 BGB.

Danach mit Frist von 4 Wochen zum 15. oder zum Monatsende, § 622 Abs. 1 BGB.

Gilt das KSchG?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Die Kündigungsfrist kannst du deinem Arbeitsvertrag entnehmen.

Gesetzliche Frist 4 Wochen zum 15 oder Monatsende.

Somit denke ich, dass die Kündigung rechtens ist. Außer dein Arbeitsvertrag wurde mit einer anderen Frist geschlossen.

Die Kündigungsfristen sind während der ersten zwei Wochen des Arbeitsverhältnisses 1 Kalendertag, innerhalb der ersten drei Monate eine Woche und ab dem vierten Monat zwei Wochen.

@Tobsen8989

Ist das ein Personaldienstleister?

@ArniD

Arbeitnehmerüberlassung

Somit denke ich, dass die Kündigung rechtens ist.

Das kannst Du aber nicht beurteilen, wenn Du den Hintergründe nicht kennst!

es ist ein Gerücht, dass man nach der Probezeit nicht mehr gekündigt werden könnte. Es geht nur nicht mehr so einfach und schnell. Man darf Angestellte ordentlich kündigen, das ist erlaubt

Aber auch ohne jegliche Begründung?

@Tobsen8989

Bei einer ordentlichen Kündigung muss der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer keinen Kündigungsgrund nennen; nur muss es bei einer ordentlichen Kündigung nach 6-monatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses einen Kündigungsanlass geben (es sei denn, es handelt sich um einen Kleinbetrieb mit nicht mehr als rechnerisch 10 Vollzeitkräften).

Was möchtest Du wissen?