ich will die vaterschaft nicht anerkennen obwohl es mein kind ist geht das?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn du dich weigerst kann sie einen test und die anerkennung einklagen. das kostet zeit, nerven und sehr viel geld. aber am ende stehste trotzdem auf der geburtsurkunde und bist unterhaltspflichtig.

Und hier nun eine seriöse Antwort:

für 5 Minuten Spass wirst du zu max. 27 Jahre Unterhalt verurteilt. Und ein weiterer Rat an dich:

Ich in deiner Stelle würde die Vaterschaft anerkennen, wenn du der vater bist. Ein Test kostet viel Geld, den du dann zahlen musst und die Mutter hat mit der Forderung dann von Geburt an einen Anspruch auf Unterhalt. Wenn sich das anhäuft, kannste den Mallorcaurlaub in Zukunft abhaken. Sei vernünftig....

IHR habt alle ein Problem...worum geht es wirklich? um gleichberechtigung! Hätte jeder vater der 100% seiner Pflicht nachkommt auch im gleichen zug DIE RECHTE dann würden viele von euch müttern gar nicht wollen das der vater zahlt!!! IHR SCHÄMT EUCH DOCH AUCH NICHT Jeder trägt die gleiche lust, die gleiche schuld. die gleiche verantwortung, nur nich die gleichen RECHTE. in deutschland darf eine rechtsschutzversicherung einen mann für diesen fall nicht versichern aber ihr frauen habt es mit RKB leicht.... GLEICHBERECHTIGUNG DER FRAU GEGENÜBER DEM MANN und dann seid ihr alle ganz ruhig...und hofft die KV lassen euch das kind, seid froh das es so ist und ihr nicht gleichberechtigt seid, sonst müsstet ihr kämpfen und des scheint euch ja nur bei begünstigter gesetzeslage zu liegen. IHR WIDERT MICH AN!

ich bin Frau und Mutter, da geb ich Dir vollkommen Recht. Die Männer werden doch garnicht gefragt, wenn es passiert. Die Frau hat genauso schuld wie der Mann. Finde es abartig wie immer auf die Männer geschimpft wird. Wenn die Sache anderst rum wäre und die Männer hätten den längeren Arm, würden die Damen nicht so rum werfen mit faulen Eiern. Wenn jemand was Fragt, kann man doch eine vernünftige Antwort geben und nicht so abwertend wie so manche Ladys hier.... Abartig sowas.

Du hattest mit dieser Frau dein Vergnügen und willst dich nun von der Verantwortung schleichen.

Wenn du nicht freiwillig einen Vaterschaftstest machen lassen willst, kann die Frau das einklagen und du musst diesen Test machen.Hoffentlich macht sie das auch.

feige bist du. zum fi war sie gut genug. zum verhüten wart ihr beide zu blöde!!!!! sie kommt mit den folgen den fehltrittes( mehr kann man zu dir nicht sagen) klar. und du kneifst den schw* ein!!!!! wie bescheuert kann man nur sein. vorallem wenn ich lese eine frau... wie viele freuen beglückst du denn in der woche!!!! ich hoffe du musst bluten und unterhalt zahlen. irgendwann zwingen die dich zum vaterschaftstest und dann wird teuer. gut so. wer zu dumm ist zum verhüten der muss die folgen tragen.!!!!!

wenn du es wissen willst erkundige dich bei den zustädigen ämtern. die werden dir genauso nen vogel zeigen wie wir. von uns bekommst du diese antwort nicht. hab nen ars** in der hose und hol dir deine infos selbst.

Was möchtest Du wissen?