Ich will aus meiner Familie raus!

5 Antworten

Da besteht keine Chance, denn so ein Aufenthalt kostet viel Geld. Versuch bei Verwandten unterzukommen. Versuch es auch mal mit einem Internat oder Schüleraustausch.

Wer soll das Internat bezahlen?

@dafee01

die Eltern natürlich - evtl. sind sie froh für so eine Lösung ;)

@FlyingCarpet

Wenn die Eltern das wollten, wären sie schon längst selbst darauf gekommen!

@dafee01

man hat ja noch lange "Hoffnung" - seufs!

.. du wirst in deiner Pflegefamilie die gleichen Probleme haben, weil du aktuell jedes Verhalten von Erwachsenen dir gegenüber negativer beurteilst als es ist (Ergebnis der Hirnforschung, hängt mit dem präfrontalen Kortex zusammen). Halte also lieber noch 3 Jahre aus - geht vorbei!

Das kommt dir vielleicht nur so vor, kann mir 15 passieren. Der Körper polt sich um und dabei kann es sein dass du denkst keiner in deiner familie hat dich lieb. Warte noch dann geht das vorbei. In spätestens 3 jahren kannste eh raus.

ich glaube wenn du mit deiner Situation so unzufrieden bist kannst du dir hilfe beim Jugendamt holen. ich glaube du solltest aber nicht gleich so einen drastischen schritt gehen und direkt aus deiner Familie raus gehen. vielleicht erstmal versuchen miteinander zu reden dabei hilft dir das Jugendamt auch wenn du es alleine nicht machen willst/kannst

Das Jugendamt ist dafür nicht zuständig! Die haben andere Probleme zu lösen!

@dafee01

dann gibt es auch Sozialarbeiter in schulen und ähnlichen und wenn es ihm wirklich nicht gut geht wird ihm da auch geholfen!

@littlemisshelen

Lies mal den Beitrag genau durch! Auch Sozialarbeiter bearbeiten Problemfälle - dies ist hier nicht der Fall.

Seltsam. So einfach geht das nicht, das geht eigentlich gar nicht.Sei froh,dass Du überhaupt Familie hast. Vielleicht wäre eine Pflegefamilie scheusslich zu Dir.Ich halte die Idee für eine vorübergehende Laune.Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?