Ich werde die Wohnung dem Amt zeigen was meint ihr?

5 Antworten

Dem Amt das Inserat zeigen bringt dir gar nichts. Denn es ist ja noch lange nicht gesagt, dass der Vermieter mit dir einen Vertrag macht. Nimm Kontakt mit dem Vermieter auf, lass dir den Vertrag geben, und bevor du ihn unterschreibst, lässt du den Vertrag vom Amt genehmigen.

Was soll man dazu meinen? Wenn du es schaffst, die Wohung zum Amt zu transportieren, wirst du sie zeigen können.

Wie oft willst du uns hier eigentlich noch deine Wohnung zeigen, wir können dir nicht sagen was dein Amt dir für eine Wohnung zahlen wird, also lass es doch einfach und leg dem Amt deine Vorschläge vor und nicht uns.

Wieviele Personen?

für einen alleine ist Dir zu groß, ubd einen tiefgaragenstellplatz zählt das JC nicht

Laut Miete wird sie Bezahlt

@Rainer7020

Bei uns gehre sich nach der Fläche...

für eine Single Wohnung sind 45-50qm angemessen ... und die Miete richtet sich nach dem Mietspiegel

abervwie gesagt, Garagen werden nicht bezahlt

@Vampire321

die Wohnung ist ein wenig über der Fläche und mit der Garage mal sehen was das Amt sagt?

@Rainer7020

Versuch macht klug, aber ICH würde halt nicht damit rechnen!

@Vampire321

Vielleicht machen die eine Ausnahme?

@Rainer7020

Warum? Die geben das Geld der Steuerzahler quasi treuhänderisch aus... due DÜRFEN das gar nicht!

Versuch zuerst die Vermieter zu überzeugen

Habe ich Anspruch auf finanzielle Unterstützung, Geld für eine Erstausstattung und für die Kaution?

Hallo an Alle :)
Ich bin 20 Jahre alt und wohne zurzeit noch mit meinem "Freund" in einer kleinen Wohnung. Da ich vergangenes Jahr ausziehen musste bin ich, weil ich es nicht selbst finanzieren konnte mit meinem Freund zusammen gezogen. Wir waren beide Azubis, ich habe jedoch kein eigenes Geld verdient. Meine Hälfte der Miete wurde vom Amt übernommen und ich bekam ein kleines monatliches "Taschengeld" von 50€. Geld für eine Erstausstattung und die Hälfte der Kaution bekam ich auch vom Amt, wobei ich das Geld für die Kaution monatlich zurückzahle. Leider hat sich mittlerweile alles zum negativen gewendet. Ich bin nach über 2 Jahren Beziehung mit meinem Freund zusammen gezogen, unsere Beziehung lief richtig gut. Seit wir zusammen wohnen zeigt er sich sehr aggressiv, er hat mich mehrfach geschlagen, gewürgt und Verprügelt. Er macht vor nichts halt, er ist nicht mehr berechenbar. Ich habe richtig Angst vor ihm. Deshalb hab ich für mich selbst beschlossen dass ich aus der Wohnung raus muss, das ich weg von ihm muss. In einem Monat verdiene ich zumindest etwas Geld ca 700€ ... Meine Frage ist jetzt, wenn ich eine kleine günstige Wohnung (ca. 300€ kalt) finde, habe ich Anspruch auf finanzielle Unterstützung? Gäbe es evtl Zuschüsse zur Miete und wichtig wäre Geld für eine neue Ausstattung bzw Kaution - auch wenn ich das schon einmal in Anspruch genommen habe.
Ich kann nicht länger bei ihm wohnen bleiben nur weil es finanziell nicht anders geht. Ich habe zu große Angst dass er mir noch schlimmeres antut.
Ich werde meine Probleme nächste Woche beim Amt schildern. Ich wollte vorher nur wissen, ob es überhaupt Hoffnung gibt ausziehen zu können oder ob ich etwas beachten muss.

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?