Ich werde am Arbeitsplatz nicht gut behandelt was tun?

5 Antworten

Das ist eine schwierige Situation.

Die Stammkunden sind das ,worauf sich der Laden wirtschaftlich stützt.

Ein paar Minuten sind für die Kundschaft eine gefühlte Ewigkeit.Ein Lächeln und eine Entschuldigung das es bei einer Neuen Kraft etwas länger dauert ist schon notwendig und keine Beleidigung.

Allerdings kommt es hier auf den Tonfall an.

Bitte gehe ganz offen auf Deine Chefin zu und sage Deine Meinung.

Der Anfang in einer Neuen Beschäftigung ist oft schwierig.Vor allem bist Du es gewöhnt selbstständig zu arbeiten,und wenn es etwas zu besprechen gibt,war das intern in der Küche.

Das wird in einem engen Laden oder einem Verkaufsstand nicht immer möglich sein.

Für eine abschließende Bewertung ob Du klarkommst ist es zu früh.

Rechne aber auch damit,das Du nicht ins Team passt.Das ist gar keine Schuldzuweisung.

Also,versuche in den nächsten Tagen Klarheit zu bekommen.Ich wünsche Dir,das Du mit zunehmender Routine besser zurecht kommst und zumindestens Zurechtweisungen Deiner Chefin solange warten,bis gerade niemand im Laden ist.

Bedenke,das in solchen Geschäften nicht Menschen mit Erfahrungen in Personalführung angestellt sind.Von daher ,wenn Du sehr nah am Wasser gebaut bist,könnte der Job für Dich belastend sein.

Spätestens nach vier Wochen solltest Du wissen,ob man verstanden hat auf was es Dir ankommt .Wenn nicht,bleibt Dir nur die Suche nach einem anderen Job.

Dann bitte nicht warten und Dich quälen.Es ist dann besser Du kündigst,wenn Du etwas anderes gefunden hast,als ewig unzufrieden sein oder gar die Probezeit nicht zu überstehen und gekündigt zu werden.

Du kannst Dich anbieten ,in einer Zeit ,wo wenig los ist,noch einmal gründlich eingewiesen zu werden.Maschinenbedienung ,Unfallverhütungsvorschriften ,Besonderheiten kann man nicht bei laufendem Betrieb sinnvoll machen.

Natürlich könnte auch das nach hinten losgehen.Die Neue will uns die Welt erklären.

Nun dann hast Du alles versucht und kannst gelassen reagieren,mit einem Lächeln an die Kundschaft und der Kollegin / Chefin.

Meine Güte, da hat es an EINEM Tag mit EINER Kollegin mal nicht geklappt, und du willst alles hinschmeißen?

Vielleicht hatte sie einen schlechten Tag, vielleicht hast du dich wirklich etwas ... ungeschickt angestellt, vielleicht versteht ihr euch einfach nicht und kriegt alles, was der andere sagt oder tut, in den falschen Hals...

Warte ab, wie es weitergeht, übe den Umgang mit der Brotschneidemaschine und frage deine anderen Kollegen (die alle so wahnsinnig nett sind), wie man sich in welcher Situation richtig verhält (Aufgabe fertig machen oder alles stehen und liegen lassen, wenn ein Kunde kommt).

Tratsche nicht und beschwere dich nicht über die Kollegin, solange sowas nicht regelmäßig passiert, sondern stell sie beim nächsten Vorfall direkt zur Rede (sobald kein Kunde mehr im Laden ist).

Jemanden vor Kunden anzugreifen, kann auch ziemlich nach hinten losgehen, wenn dieser Jemand nicht alles schluckt, sondern den Kunden mit einbezieht. Hättest du etwas gesagt wie "Es tut mir wirklich leid, dass es so lange dauert", hätten dich vermutlich 99% der Kunden unterstützt und beruhigt, und deine Kollegin hätte dumm dagestanden...

Arbeite an deinem Selbstbewusstsein, dann kommst du auch besser mit "weniger feinfühligen" Kollegen klar. Gerade bei der Arbeit richtet sich Kritik meist nicht gegen die Person selbst, sondern nur gegen ihr Verhalten in bestimmten Situationen!

https://www.selbst-coaching-tools.de/kritikfaehigkeit-trainieren/

Hey Melaniebunny,

tut mir wirklich sehr leid dass du auf deiner Arbeit so leiden musst.
Aber lass dir das auf keinen Fall gefallen! Deine Kollegin hat nicht das Recht dich zu tyrannisieren oder so mit dir umzugehen - noch dazu wenn du erst seit so kurzer Zeit im Unternehmen bist.
Wende dich in diesem Fall an andere Kollegen denen du vertraust oder rede mit deiner Chefin darüber. Was deine Kollegin da macht kann man leicht als Mobbing zählen lassen und dann hat sie nichts mehr zu lachen... Hast du ihr das selbst schon direkt gesagt? Das du dich verletzt fühlst von ihrer Art?

Lass den Kopf nicht hängen <3

Grüße,
Nevio

Nimm es nicht persönlich. Du bist Anfängerin, natürlich bist du langsam und schlecht im Arbeiten. Das darfst du auch für die nächsten 3 Monate.

Rede Mal ein Wörtchen mit ihr, und frag sie zum Beispiel wie es am Anfang für sie war. Ob sie auch so behandelt wurde (was vermutlich der Fall war) und wie es sich für sie anfühlte.

Und, bedenke es hat nichts mit dir zu tun,nur mit deiner Arbeitsqualität. Du bist trotzdem ein toller Mensch.

Niemand muss vor Kunden lügen, nur damit du dir das Köpfchen getätschelt fühlst. Wahrheit ist ok, besonders vor Stammkunden, die viel besseren Service gewohnt waren und wo du dabei eine Beleidigung siehst, bleibt sowieso schleierhaft.

Lass es deinen Chef lieber nicht hören, dass die Festangestellte, die neben dir bereits für 2 arbeiten muss, sich gefälligst noch als deine Assistentin unterordnen soll...

Minijob Lohn Abzug?

also es geht darum das ich vor kurzem noch ein minijob (auf 450€) Basis gemacht habe. Ich hatte nicht viel gearbeitet in dem Monat und deswegen Nur 80€ Verdient, sie hat mir jedoch fast 20€ abgezogen ohne Grund. Die Chefin ist generell jemand, die einem Lohn abzieht wegen wirklich jeder Kleinigkeit und ich wollte fragen ob sie Das überhaupt darf? Einer anderen Kollegin hat sie fast 60€ abgezogen. Es wäre nochmal was anderes wenn wir nicht zur Arbeit erschienen wären oder während der Arbeit einfach irgendwo„spazieren“ gegangen wären, aber Das ist nicht der Fall. Wir arbeiten ganz normal die Stunden ab die uns eingeteilt wurden. Ich gehe davon aus, Das sie mit meiner Arbeit nicht „zufrieden“ war weshalb es zum Abzug kam, was ich jedoch nicht nachvollziehen kann. Ich hab Das letzte mal an einem Samstag gearbeitet wo der Laden komplett voll war und meine Chefin + eine andere Arbeitskollegin saßen die ganzen Zeit im Pausenraum und haben sich irgendwelche YouTube Videos angeschaut während ich vorne versucht habe jeden abzukassieren, ich war wahrscheinlich so unter Druck, weil ich halt jeden abkassiert hab, was meiner Chefin nicht gepasst hat. Es haben sich auch Kunden beschwert gehabt Das ich als einzige im Laden bin und niemand mir geholfen hat. Jetzt ist meine Frage, weil ich gehe davon aus Das ich wegen diesem Tag abzug bekommen habe, darf sie Das? Einfach ohne Grund in den Raum werfen, dass meine Arbeit angeblich nicht gut war was überhaupt stimmt und mir jetzt meinen Lohn abziehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?