ich und meine Freundin sind Hartzer bekommen nur 1067.- mtl gesamt? aber ist das denn genug?

5 Antworten

Wenn Wohnung und Heizung schon abgezogen sein sollen, dann bekommt ihr auf Garantie keine 1067 € vom Jobcenter, es sei denn da kommen noch Mehrbedarfe wegen Krankheiten dazu.

Ohne Mehrbedarfe würdet ihr als BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) jeweils 382 € bekommen und als WG - den vollen Regelbedarf von derzeit jeweils 424 €.

Ich finde das viel zu viel.  :-)

Spaß beiseite. Hartz IV ist nur eine Zwischenlösung und man sollte eben versuchen da raus zu kommen.

Das geht in der Regel nur wenn man das will und sich wirklich um was kümmert.

Wie ist denn Eure Situation? Wohnt Ihr zusammen? Habt Ihr beide ausgelernt? Ist sie Schwanger?

Genug kann man nie genug haben- wenn man es sich verdient.

Aber wenn man ohne Gegenleistung über 1000 Euro von den Steuerzahlern bekommt , könnte man davon schon über die Runden kommen. Oder sich um Arbeit bemühen und viiiel verdienen.

Viele Rentner - Paare haben weniger zur Verfügung- aber die fragen nicht nach "mehr"

Wenn Ihr mehr wollt, solltet Ihr Euch Arbeit suchen, für nichts sind doch 1067 Euro gutes Geld!

Woher ich das weiß:Hobby

Wenn es mitsamt der Miete ist , dann ist es wie im Fall ohne Mite ok , man kann sich halt nicht alles leisten .

ohne miete......

@ghjkkktfcfhfgnh

Es ist Ok zumindest wenn deine Freundin nicht die gesamte Wohnung mit Schuhkäufen vollmüllt .

ALG 2 und Bafög überschneiden sich. Ab wann teile ich es dem Jobcenter mit?

Ich habe vor meinem Studium Bafög beantragt. Wusste aber nicht ob ich es bekomme, da ich noch keine Zusage darüber habe. Jetzt wurde mir für März schon ALG 2 ausgezahlt (Ende Februar). Ich bekomme vermutlich am 15.03. Bafög für März.

Das bedeutet, dass ich im Prinzip für März einmal ALG bekommen habe und zusätzlich Bafög. Jetzt frage ich mich ab wann ich dem Jobcenter das mitteile. Ab dem Zeitpunkt, ab dem ich das Bafög auf dem Konto habe bzw. eine Bestätigung im Briefkasten? Die Frau meinte zwar, ich würde es bekommen, aber solange ich nichts schriftlich habe, kann ich theoretisch nicht davon ausgehen.

Ich bin da jetzt ein wenig verwirrt. Außerdem habe ich ein Jobangebot für eine 20 Stunden Stelle. Die aber frühstens im April beginnen wird. Weiß Jemand zu welchen Fristen ich was mitteilen muss? Denn jetzt würde ich das ALG 2 noch nicht zurück Zahlen, da ich bis jetzt kein Einkommen habe. Auf dem Papier schon, aber nicht auf dem Konto. Deshalb würde ich es erst zurück zahlen, wenn die andere Zahlung eingeht. Weiß Jemand wie lange ich dann Zeit habe usw.?

Außerdem habe ich am 04.03. Prozesskostenhilfe beantragt. Da sollte ich ausfüllen ob ich ALG bekomme oder Bafög. Das Problem ist, dass ich im Prinzip jetzt ALG bekomme, da ich noch nicht weiß ob der Bafög Antrag durch geht. Wenn ich dann die Bafög bestätigung schriftlich bekomme, dann war meine Angabe ja rückwirkend falsch, da ich dann auch für März Bafög ausgezahlt bekommen habe und das ALG zurückzahlen muss. Hätte ich dann lieber angeben sollen, dass ich Bafög bekomme? Wobei ich da eigentlich noch weniger Geld raus bekomme. Denn beim Bafög bekomme ich 250 Euro /mtl. (wegen freiwilliger Krankenversicherung von 173 Euro) und beim ALG 2 circa 400 Euri /mtl.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?