ich suche gemeine Spiele für die Gäste meiner Mama an ihren 40ten geburtstag

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallöchen (mein) Engel,

also dafür braucht man pro Pärchen zwei Schnüre von je 150cm, eine leere Flasche und einen Bleistift. Ein Pärchen ( Frau & Mann) stehen sich gegenüber (ca. 50cm auseinander) und jeder bekommt eine Schnur um die Hüften gebunden, die Schnur auf Knielänge kürzen, der Mann bekommt den Bleistift angebunden und die Frau bekommt die Flasche angebunden. Hände auf den Rücken und jetzt muß der Bleistift ohne anfassen, nur mit Bewegungen der Hüften in die Flasche gesteckt werden. Viel Spaß und eine gute Feier wünsche ich Euch .

Freud mich das Dir dieses Spiel zu sagt. Wir haben es spielen lassen, als alle richtig gut in Stimmung waren. Da kam noch mehr Stimmung auf. Und einmal auf einem Polterabend, waren wir einbißchen gemein, da haben wir es mit zwei sehr schüchternen gemacht und Du würst es nicht glauben, die sind sich den Abend noch näher gekommen und haben später auch geheiratet. Also recht viel Spaß und DANKE für Dein Sternchen.

Lass die Gäste Filmszeenen nachspielen. Am besten irgendwas, das jeder im groben kenn. Forest Gump, Titanic oder so... Wärend die Szeene nachgespielt wird hält jemand anders (zB deine Mama) immer wenns grade passt ein Zettel hoch, auf dem ein Stichwort steht, wie zB Wimperntusche oder Einwegwaschlappen... und dann muss dieser Begriff in die Szeene mit eingebaut werden.

Hab ich auch mal auf einer Party mitspielen müssen, war aber echt lustig!

Zielkacken

Dazu wird jedem ein Schlüssel an einem langen Band (etwa bis zu den Knien gehend) an den Po gebunden. Nun stellst du jedem eine Tasse hin. Wer kriegt zuerst den Schlüssel in die Tasse?

Wie wärs mit einer Tombola mit lauter witzigen Preisen? (I-pott wird angekündigt, ein Eierbecher wird ausgeteilt. Ein Massagegerät wird angekündigt, eine Zahnbürste wird ausgeteilt. Ein Küchengerät wird angekündigt, ein Kochlöffel wird ausgeteilt)

"Tante Erna ist krank" Dazu kriegt jeder ein Streichholz hochkannt zwischen die Zähne. Der erst sagt "Tante erna ist krank". Der Nachbar fragt "Was hat sie denn?", der erste sagte eine Krankheit. Nun gibt der erst mit demselben Satz das an den zweiten weiter, sagt aber noch eine Krankheit dazu usw

das mit der Tasse und den Schlüssel um den Po kenn ich mit Stift und Flaschen, das hatten wir aber erst beim Kindergeburtstag ^^ kommt bissl doof wenn ich das gleiche nochmal mache aber danke für den Tipp

Mir fallen jetzt leider auch keine ein aber ich an deiner stelle würde einfach mal bei Google stöbern...Da findest du bestimmt etwas passendes...Viel Erfolg ;-)

Mir fällt hier nur eins ein, das ist zwar eher was für Hochzeiten bzw für Veranstaltungen mit mehr als ca 20 Gästen, aber vielleicht seid ihr ja genug.

Das ist wie Reise nach Jerusalem. Man braucht also genug Stühle, Musik etc. Zuerst wird es so gespielt wie man es kennt, also Stühle aneinander gestellt, drum rum laufen, bis die Musik aus geht. Der Langsamste Scheidet aus.

Dann sagt vorne eine Person die nicht mitspielt einen Gegenstand an, zB. Klopapier. Alle Spieler müssen sich jetzt weiß Gott wo her Klopapier beschaffen. Während sie raus rennen, wird ein Stuhl weggenommen.

Wieder scheidet der langsamst aus.

Man kann das ganze dann auch noch schwieriger gestalten. Wenn zum Beispiel Kerzen auf dem Tisch stehen, müssen die Spieler die kerze holen, ohne dass sie aus geht. Oder sie müssen Stöckelschuhe von den Frauen holen, aber nicht von der eigenen usw.

Macht mit genug Leuten riesig spaß.

Kostgeld bei einem 18 Jährigen Schülers, der bei seiner Mutter wohnt

Hallo zusammen, Ich habe nach stundenlanger googelei mich dazu entschlossen, euch meine Frage zu stellen, und hoffe, das ihr mir helfen könnt.

Ich bin 18 Jahre alt, bin Schüler an einem allgemeinbildenden Gymnasium, meine Eltern sind geschieden, und ich wohne bei meiner Mutter. Meine Mutter ist derzeit noch im Mutterschutz, da sie mit ihrem neuen Lebenspartner ein Kind hat. Demnach ist sie nicht unterhaltspflichtig ( Einkommen unter 1100€ ). Mein Vater zahlt seit meinem 18. Geburtstag den Unterhalt für mich auf mein Konto. Das Haus in dem wir ( meine Mutter, ihr Lebensgefährte, meine jüngere Schwester (16 J.), sowie das Kind meiner Mutter von ihrem neuen Lebensgefährten und Ich ) ist Eigentum von meinem Stiefvater. Also dem Lebensgefährten meiner Mutter. Nun ist es so, das sie das Kindergeld in Höhe von 184€ komplett vom Staat für mich bezieht. Nun verlangt sie aber noch von mir, das ich den gesamten Barunterhalt von meinem leiblichen Vater, den er an mich überweist, an sie weiterleite. Das sind immerhin zusätzlich 225€!. Dh. Für Kost und Logis hat sie Satte 409€ zur Verfügung. Meine Frage ist nun, ob das nicht etwas viel ist. Ich mein.. Taschengeld oder ähnliches sehe ich nichts von ihr. Daher muss ich neben der Schule noch recht viel arbeiten gehen, um überhaupt Geld in der Tasche zu haben. Ein paar infos zum Haus hätte ich auch noch... Ca. 130 qm. Davon 11 qm mein Zimmer. 1980 gebaut.. Gute Energieeffizienz. Kühl gehalten, also geringe Heizkosten. Im Winter ca. 14 - 16 ° im Haus! Wasserverbrauch normal. Einmal täglich 7 min duschen. Stromverbrauch, zmd. Mein verursachter hält sich auch in Grenzen. Was meint ihr...

...zur Frage

Oma hält Bankkarte von Enkelin ein

Hallo,

folgendes Problem mit meiner Mutter (eins von vielen):

Meine MUtter hat für meine Tochter vor ein paar Jahren ein Sparkonto eröffnet. Dort ging immer Geld drauf, wenn meine Tochter sich was angespart hat oder Geld zum Geburtstag bekam. Man kann auch jedezeit über das Geld verfügen.

Nun hat aber Meine Mutter immer die Bankkarte. Sie will das alles unter ihrer Fuchtel haben, denkt ich oder sonst wer, nimmt da Geld runter.

Nun ist es aber so, dass sie die jenige ist, die ständig Geld davon holt. Sie tut es zwar immer wieder drauf, aber eben verpätet.

Meine Tochter hat ca. 320 Euro auf dem Konto und sie will sich jetzt davon ein fahrrad kaufen. Sie fragte auch die Oma, ob sie die Karte deswegen haben kann. Da meinte meine Mutter nur, warum sie das alte Fahrrad nicht reparieren läßt.

  1. das alte Fahrrad ist total im Eimer und beim Schrott
  2. das alte Fahrrad war ihr zu klein
  3. was geht sie das an? Wenn meine Tochter sich ein fahrrad von ihrem Geld holen will, wird sie das wohl auch können.

Nun hat meine Tochter mehrmals gefragt, wann sie denn nun endlich die karte bekommt, keine Reaktion.

ich vermute Mal stark, dass sie wieder Geld vom Konto genommen hat und dies nicht zugeben will.

Ds ist nun schon so einige Male passiert und ich hab die faxen dicke. Ich werde meiner Tochter nun selbt ein Konto eröffnen.

Aber was ist mit den 320 Euro? Ich werde meine Mutter ein Ultimatum stellen,dass sie die Karte und das Geld, welches sie verbrasst hat innerhalb von einer Woche übergeben soll.

was aber, wenn sie es nicht tut? Kann ich sie anzeigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?