Ich stehe kurz vor der Privatinsolvenz. Zählen auch Auslandsschulden dazu?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch ausländische Schulden sind mit einbezogen, zumindest soweit es sich um EU Staaten handelt. Wenn du in Deutschland Restschuldbefreiung bekommst, sind auch ausländische Forderungen nicht mehr gegen dich durchsetzbar.

Hallo und vielen Dank für die Antwort. Wissen Sie auch wie sich das ist bei nicht-EU Staaten verhält?

@misspeff

Habe es mal kurz nachgelesen (manchmal wird man bei den einfachsten Sachen unsicher): es werden alle Auslandsschulden mit erfasst, siehe

§ 301 InsO Wirkung der Restschuldbefreiung

(1) Wird die Restschuldbefreiung erteilt, so wirkt sie gegen alle Insolvenzgläubiger. Dies gilt auch für Gläubiger, die ihre Forderungen nicht angemeldet haben.

Nach der Kommentierung sind Auslandsschulden vollständig mit erfasst.

@ThomasKeller

das lässt mich um einiges ruhiger schlafen!

vielen dank!

@misspeff

Allerdings bezieht sich das nur auf Länder mit denen entsprechende Abkommen existieren (z.B. EU). Die Wirkung gilt für alle anderen Länder nur in D. Reisen/leben sie in dem anderen Land, wären die Schulden vollstreckbar.

@paps1959

Das ist korrekt, aber auf jeden Fall ist EU-weit schon mal die Restschuldbefreiung sicher. Es kann aber ausserhalb der EU Länder geben, die die Restschuldbefreiung nicht anerkennen. Aber eine Vollstreckung würde dann nur in diesem Land drohen.

Ich habe es auch geschafft und lebe noch in England, wir können helfen bei allen Wegen, wenn man sich für eine englische Insolvenz entscheiden sollte. Es gibt Punkte dafür, aber auch dagegen. Bei einem Gespräch, kann man Klarheit schaffen. Und richtig, es gibt viele schwarze Schafe, wir hatten auch so einen. Viel Geld verloren und keine Beratung erfahren. Wir standen allein da und boxten uns durch. Und es gibt Sachen, die einen nicht erzählt werden. Es gibt soviel zu beachten: - wo gehe ich zum Jobcenter, - wo kann ich Wohngeld beantragen, - wo beantrage ich Arbeitslosengeld, - Schule für die Kinder suchen, freies Mittagessen, - wie finde ich eine Wohnung, ohne ein halbes Jahr Miete in Voraus zu bezahlen? - wie mache ich mich selbstständig? - wo und wie finde ich einen Job?

Hallo,

warum nicht Caritas - aber online?

die Caritas bietet eine online-Schuldnerberatung an. Frage doch dort nach - wobei: ThomasKeller weiß wirklich gut Bescheid. http://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/schuldnerberatung/

Achso, naja, ist so ein Dilemma. Zur Caritas gehe ich am Mittwoch (die sind nur Mittwochs da) um die Insolvenz einzuleiten. Jetzt sind aber meine Daueraufträge fällig und ich würde die gerne schieben. Die meisten deutschen Firmen haben mir eine 2 Wochen Frist gegeben um zu schauen wie es jetzt weiter läuft, die Schweizer Bank macht sowas allerdings nur gegen eine hohe Gebühr. Wenn die Auslandsschulden auch aus der Schweiz mit abgewickelt werden würden, was ja leider nicht die EU ist, könnte ich den Dauerauftrag erstmal kostenpflichtig absetzen, ohne noch mehr in die Bredouille zu geraten. Das Geld ist leider sehr knapp zur Zeit, da ich jetzt "nurnoch" Elterngeld bekomme.

Hallo, ja habe ich schon probiert, habe als Antwort aber nur erhalten, dass ich persönlich vorsprechen sollte, was ich am Mittwoch machen werde.

Danke für den Link!

Danke für die Blumen MeAmy!

Alle Schulden werden abgewickelt. Auch die im Ausland.

Das ist falsch.

@jockl

Habe bei der Caritas vorgesprochen und es ist richtig, dass Auslandsschulden mit abgewickelt werden. Vielen Dank carmen1976!!!

Hm, 2 1/2 verschiedene Meinungen. Bei welcher offiziellen Stelle könnte ich das denn anfragen, außer der Caritas und Co.? Bei einem Rechtsanwalt?

Können Sie mir das vielleicht auch noch beantworten? Bei der Googlesuche stoße ich immer nur auf Insolvenz im Ausland beantragen...

Was möchtest Du wissen?