Ich muss zuhause ausziehen, wie?

7 Antworten

Hey

das tut mir echt Leid

Hast du schon probiert mit einem guten Freund oder einer guten Freundin zusammen zum Jugendamt zu gehen und deine Situation zu schildern?

Du kannst auch zu einem vertrauensvollen Arzt gehen und mit ihm reden

Wenn deine Eltern körperliche Gewalt gegen dich ausüben, dann überwinde dich und gehe mit jemandem zur Polizei

Du musst deinen Eltern nichts davon sagen, wenn du Konsequenzen befürchtest

Ich weiß es ist schwer, aber jetzt zählt nur dein Wohlbefinden!

Ich wünsche dir alle Kraft

Wohngeld setzt ein Mindesteinkommen voraus, welches du vermutlich nicht hast. In erster Linie sind deine Eltern für deinen Unterhalt zuständig solange du noch in der Erstausbildung bist.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hey schizolu ich bin 20 und hab selben Scheiß seid ich 10 bin hinter mir... getrennte Eltern, gewalt, Drogen, keine liebe und und und.. Ich musste sogar alles selbst finanzieren und durftenichts besitzen oder benutzen😂🤙 mein das hat mir sogar irgendwann das waschen verwehrt weil ich dann zu ihn runter müsste. Er aber ging bei mir ein und aus wann er wollte und nahm sich meine Sachen ohne die zurück zu geben..

Naja das war nur ne kleine Schilderung davon wie Scheiße es bei mir gewesen ist und warum ich dir sage das du dir keinen Stress machen solltest weil du nichts zu befürchten hast.

Geh doch einfach morgen zum Jugendamt! :)

Alle denken das das Jugendamt dich sofort mitnehmen kann, deine Familie kaputt macht oder sonst was.. ABER NEIN! Die vom jugendamt sind freiwillige helfer die ohne erlaubniss von dir garnichts machen werden :)

Deine ältern festnageln ist nicht derren Aufgabe sondern die der Polizei. Das Jugendamt wird nur für dich da sein und dir wenn nötig SOFORT helfen.

Bei mir ging damals alles innerhalb eines Tages..

Letzte Station war meine Mutter die wegen ihrer Periode komplett die Beherrschung verlor.

Ich bin raus und hab beim Jugendamt angerufen, direkt eine Notfall Wohnung bekommen und konnte dort für einen ganzen Monat leben bis ich eine eigene Wohnung gefunden habe.

Meine ganzen Sachen hab ich später alle abgeholt, meine Mutter hätte aus Rache alles wegwerfen können weshalb ich natürlich so viel wie möglich mitgenommen habe😅3 Taschen voll mit Kram der mir wichtig war.

Geht das nicht dann musst du wohl oder übel Abschied nehmen und hoffen das alles heil bleibt. Aber vll werden die vom jugendamt deine sachen auch mit dir dort raus holen ;) notfalls mit der Polizei dabei damit keiner zu schaden kommt.

Geld zum leben bekommst du vom Staat bis du eine eigene Arbeit hast und Wohnungen findet man überall wenn man nur sucht :)

Naja ich hab meine Eltern seid da nichtmals mehr mit dem arsch angeguckt und beide sind immernoch genauso eklig wie vorher. Nur das meine Mutter jetzt alles an dem Hund und an ihren noch vorhandenen Freunden raus lässt und mein Vater besäuft sich nun täglich 😂 mir ist das egal.. Ich bin raus und kann wieder lachen!😍🤣 wozu soll man dich alles kaputt machen lassen.. ganz besonders von den eigenen Eltern.

Mein letzter Tipp ist ein kleiner Job und ein aktives Hobby, du wirst beides brauchen um Stress abzubauen und um in die richtige Spur zu kommen :) ich hab's im Restaurant getan und tadaa, sinnvolle Zeit mit Verdienst und guter Laune.

Nun ich wünsch dir alles gute! Machs einfach und schau immer nach vorne.

Josh~

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke!! Und schön zu hören, dass es dir heute besser geht! :)

Wenn du nicht über 21 bist, hilft das Jugendamt gerne. Betreute Wohngruppen etc.

Wenn Du keinen Nebenjob aus psychischen Gründen machen kannst, was machst du dann nach dem Studium?

Aber Deine Frage kann man kaum bentworten, Deine Angaben sind zu vage.

Warum er nicht arbeiten kann, aber studieren möchte - eine gute Frage. Hier sollen wohl wir Steuerzahler einspringen.

Was möchtest Du wissen?