Ich muss viele KM pendeln zur Arbeit und nutze abwechselnd zwei PKW. Wie in Steuererklärung angeben?

5 Antworten

recht viele KM

Wie viele? Kommst Du mit der Entfernungspauschale über die Grenze von 4.500 Euro im Jahr? Dann solltest Du Dich steuerlich beraten lassen. Und damit rechnen, dass das Finanzamt Belege (z.B. Werkstattrechnung mit Datum und Kilometerstand) für die mit eigenem Fahrzeug gefahrene Strecke sehen will.

Bleibst Du ohnehin unter 4.500 Euro, ist es steuerlich egal, ob Du zu Fuß oder mit dem einen oder anderen oder beiden Autos gleichzeitig gefahren bist.

Es muss nur zwischen Fahrgemeinschaft (wegen Höchstbetrag 4500€) und eigenem PKW unterschieden werden. Bei vielen km sollte von allen PKW TÜV Berichte bzw Reperaturrechnungen vorgelegt werden aus denen die gefahrenen km hervorgehen. Die Anzahl der eigenen PKW ist unerheblich.

für die sog. "entfernungspauschale" reicht ein fahrzeug, die entfernung und die zahl der benutzen tage. da sie auch für radfahrer, teilnehmer an fahrggemeinschaften und öffentliche verkehrsmittel gilt, reicht das.

Das ist nicht richtig. Bei einer Fahrgemeinschaft gibt es einen Höchstbetrag von 4500€.

Also ich gebe nur die KM mit dem eigenen Auto an. Welches ist da nicht relevant.

die anzahl der fahrzeuge spielt keine rolle. auch fahrgemeinschaften nicht. du musst in der steuer deine fahrstrecke geltend machen z.b. 15 km pro arbeitstag.

egal wenn du in der fahrgemeinschaft mitgefahren bist oder eines deiner fahrzeuge gefahren bist

Die Anzahl der Fahrzeuge nicht. Aber bei Fahrgemeinschaften gilt der Höchstbetrag. Vergleiche hierzu §9 Einkommensteuergesetz

Was möchtest Du wissen?