Ich möchte zu meiner Schwester ziehen, darf ich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich glaube dir...

deswegen hier ein gut gemeinter rat von jemandem, der selbst aus schwerwiegenden sozialen gründen ausgezogen ist:

der gedanke deiner schwester ist richtig : jugendamt ! anders kommst du nicht weiter, ohne auf dauer polizeilich gesuch zu werden, wenn du einfach abhaust...

du musst dich aber überwinden da selbst hinzugehen... wenn du meinst dass deine schwester das regelt ( regeln kann ) bist du auf dem falschen weg. leider. komplett!

geh dahin, sag du hast probleme zuhause und möchtest mit jemanden reden ( ohne, dass kontakt zu deinen eltern hergestellt wird )

und wenn du dann da jemanden vor dir sitzen hast.... FANG GANZ LANGSAM AN !

überfall diesen menschen nicht mit deinen lösunugsvorschlägen und plänen ( zur schwester ziehen, die sozial kompetent, intelligent und selbstständig ist... dich besser auf deinem weiteren lebensweg zur volljährigkeit und eigenverantwortlichkeit erziehen/ begleiten kann ,,,, etc, )

SONDERN

erzähl von deinen problemen in deinem JETZIGEN "zuhause".

  • was du ertragen musst
  • dir anhören musst
  • geschlagen wirst
  • vernachlässigt wirst
  • dass du deine eltern nicht mehr als solche anerkennst
  • dass du dir eher vorstellen kannst auf der strasse zu leben, als bei deinen eltern weiter zu leben
  • dass du jeden tag angst hast, nach hause zu gehen, aufgrund der vorherrschenden terrors

und auch wenn das ein harter weg wird, es ist der einzige !!!

das jugendamt ist ein drec*sladen. !!!

also: HOFFE NICHT AUF SOFORTIGES VERSTANDEN WERDEN, SONDERN STRENG DICH AN, DASS DU ÜBERZEUGEN KANNST.

erst irgendwann, nach viel überzeugungsarbeit und auch zeit, kann deine schwester vielleichtmit eingebracht werden in die angelegenheit...

aber wenns wirklich so miserabel bei dir ist, sollte es dir auch ausreichen irgendwo anders zu wohnen und definitv kontakt zu deiner schwester zu halten.

also überleg es dir gut alles gute

Hallo. ich kann dich ja verstehen und so aber es geht nicht so frei Hand . deine Eltern haben das sorge gerecht um dich...und deine Schwester nicht stelle dir vor irgendwas passiert oder irgendwas anderes dan haben deine Eltern schuld wegen der Aufsichtspflicht.... vll kannst du mit dein Eltern ein deal abschließen das du mal 2-3 tage da schlafen kannst aber das mit hin ziehen einfach so geht nicht... setzte dich abends mal mit dein Eltern zusammen und rede mit den und treffe ein deal

viel glück

LG

Wenn Deine Eltern auch Deine Eruiehungsberechtigten sind, haben sie auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Da braucht Ihr dann die Hilfe des Jugendamtes. Wenn sie Dich schlagen, solltest Du sowieso hingehen.

Hallo, minaamaa! Also rein theoretisch wäre es möglich, dass du bei deiner Schwester wohnst, aber deine Eltern müssten damit einverstanden sein. Ansonsten müsstet ihr wirklich vor Gericht und deine Schwester müsste das Sorgerecht beantragen. Am besten ihr setzt euch mal gemeinsam mit denen zusammen und erzählt, was ihr euch wünscht. Sollten eure Eltern nein sagen, könnt ihr ja immer noch sagen, dass ihr auch bereit wärt, vor Gericht zu gehen. Wenn die Eltern nicht komplett stur sind, dann sollte die Ankündigung reichen. Aber natürlich müsst ihr das ganze Finanzielle etc. bedenken. Viel Glück auf jeden Fall

Deine Eltern haben das Sorgerecht und sind in jeder Hinsicht verantwortlich für Dich, ohne einen Gerichtsbeschluss geht da gar nichts. Aber -ehrlich- ich halte das Ganze für eine erfundene Geschichte.

wieso sollte ich sowas erfinden? ahaha :D

@minaamaa

Deine Reaktion ist die Bestätigung.

@Tristanian

wenn du meinst ok. aber an hobbys und aufmerksamkeit fehlts mir nicht, dass ich sowas erfinde. außerdem so aufregend ist es nicht. ich habe hier schon schlimmere fragen gesehen :D

Was möchtest Du wissen?