Ich möchte jetzt mit 19 von zu Hause ausziehen. WG oder Wohnung?

12 Antworten

Das ist in erster Linie keine Frage des Preises. Ich wünsche jedem Menschen die Erfahrung einer WG - wenn es gute Leute sind und ihr euch auch schlau macht, wie wichtig es ist, regelmässig transparent zu kommunizieren, und wie am besten, z.B. mit gewaltfreier Kommunikation. Das ist unabdingbar. Dann könntet ihr eine Menge Spass haben. Wenn du dir das zutraust, tus unbedingt, statt alleine in einer  - wahrscheinlich teureren - Kleinwohnung zu versauern...

@ Sinxm

Bist du dir sicher, dass deine Rechnung so stimmt?

Deinen  Nebenjob kannt du nie mit hineinrechnen. du weist nicht, ob du den morgen auch noch hast. Man kann nur mit dem Geld rechnen, das man auch definitiv am Ende des Monats in der Tasche hat. Also hast du schon mal nicht die ganzen 700,-- zur Verfügung. Etwas Spielraum brauchst du ja auch.

In dem Fall wäre ein WG Zimmer kostengünstiger, denn bei einer Wohnung trägst du alle Kosten alleine. Keine Ahnung was bei dir in der Nähe ein WG-Zimmer kosten würde und an den Kosten musst du dich auch anteilmässig beteiligen.

Wohnung kannst du dir definitiv nicht alleine leisten! Erstmal wg! Kostet auch nicht wenig aber die Kosten werden ja geteilt! Ausserdem bist Du dann nicht alleine und kannst dir Tipps von anderen holen!

Klar hättest du Geld für ne Wohnung abef du musst ja auch noch Essen, Verpflegung usw usw mit einberechnen. Da eignet sich eine WG wesentlich besser. Außerdem willst du dir ja auch mal was leisten bzw mal ausgehen. ;-)

In deinem Fall würde ich zur WG raten, je nach Wohnlage hättest du noch genug Geld zum Leben über. Zumal die Erfahrung einer WG bereichernd ist, sowohl im Guten als auch im Schlechten. Brauchst halt noch den passenden Partner...

Was möchtest Du wissen?