Ich kann zum ersten mal meine Kreditkarte nicht abbezahlen (1992 Euro) weil ich arbeitslos bin und die 7 Wochen laufen bald ab , was geschieht jetzt?

5 Antworten

schau mal nach ob du vielleicht eine restschuldversicherung/zahlungsschutz abgeschlossen hast bei deiner kreditkarte. oft ist sowas automatisch mit drin. den könntest du dann in anspruch nehmen. so eine versicherung übernimmt bei unverschuldeter arbeitslosigkeit zu mindest einen teil deines saldos.

ansonsten solltest du dringend mit deiner hausbank darüber sprechen. eventuell kann man dir einen dispo einräumen um wenigstens diese kreditkartenschulden los zu sein.

auch mit der kreditkartenbank selbst wird sich noch reden lassen. denen ist auch lieber sie bekommen ihr geld von dir als das sie alles an inkasso verkaufen müssen. zumindest kannst du da vielleicht noch etwas zeit rausschlagen. einfach mal anrufen.

1.) Überprüfe, ob du bei deiner Kreditkarte nicht eine Versicherung gegen Arbeitslosigkeit mitabgeschlossen hast. Wenn ja, aktivier die Versicherung.

2.) Sprich mit dem herausgebenden Institut. Wenn du die Kreditkarte also direkt von deiner Hausbank hast, dann sprich mit denen wg. einer Ratenzahlungsvereinbarung. Wenn du sie bei einem anderen Anbieter (z.B. LBB), dann direkt mit denen. Du bist nicht der erste Kunde, der wegen Arbeitslosigkeit seinen aufgelaufenen Saldo nicht zahlen kann, dafür haben die Herausgeber entsprechende Lösungsmöglichkeiten, meist durch Ratenzahlungsvereinbarungen.

3.) Die von dir relativ flapsig geäußerte Idee, durch die Aufnahme eines Kredits unter Verwendung der alten Lohnabrechnungen dein Problem zu "lösen" ist nicht nur naiv, sondern auch strafbar. Da du von vorneherein weißt, dass du den Kredit nicht zurückzahlen kannst UND ihn unter Vortäuschung falscher Tatsachen (du tust so, als ob du nicht arbeitslos wärst) aufnimmst, wäre das schlicht Betrug.

4.) Sollte weder 1.) noch 2.) eine Lösung bringen (was ich mir bei 2.) nicht vorstellen kann), dann würde die Kreditkartenfirma versuchen, den Saldo bei dir einzuziehen. Da das fehlschlägt, würden kurz darauf Inkassomaßnahmen erfolgen inklusive Schufa-Eintrag etc. und in letzter Konsequenz Kontopfändung, Lohnpfändung (sobald du wieder Arbeit hast), Erwirkung eines gerichtlichen Titels und Zwangsvollstreckungsmaßnahmen über den Gerichtsvollzieher.

Vor allem musst du deinen Lebensstil drastisch ändern oder andere zwingen dich dazu. Ständig Ausgaben von mehr als 1500 Euro während man unmittelbar zu tilgende Schulden hat sind viel zu viel. Man kann von 350 Euro zzgl. Miete leben.

Alles andere hat JTKitzel zutreffend erklärt.

Hallo Mbcy135,

Du kannst Deine Kreditkartenabrechnung meist auch in Raten zurückzahlen. Rede einfach mal mit der Bank (Telefon), JETZT!

Die andere Sache, 8000€ Kredit aufzunehmen obwohl Du nicht bezahlen kannst, nennt man "Eingehungsbetrug", was Dir richtig Ärger bereiten kann.

Abgesehen davon wirst Du niemals Kredit bekommen, weil Du im Antrag angeben musst, ob Dein Arbeitsvertrag unbefristet ist, oder wann er endet. Wenn Du hier lügst, interessiert sich später der Richter dafür.

Viele Grüße

Olaf von bezahlen.de

Die kündigen die Karte und dann hast du den Eintrag " Konto in Abwicklung" d.h Dein schufascore ist im grottigen Bereich.

Bestehen noch andere schulden ?

Was möchtest Du wissen?