Ich habe scheiße gebaut und brauche Hilfe! (Schulden, Insolvenz, eventuelles Kind)

5 Antworten

Wenn ein Vaterschaftstest ergibt, daß Du der Vater bist, dann bist Du der Kindesmutter bis zum 3. Geburtstag des Kindes zum Unterhalt verpflichtet. Außerdem mußt Du dann dem Kind mindestens bis zu dessen 18. Geburtstag Unterhalt zahlen. Der "notwendige Selbstbehalt" beträgt bei Berufstätigen 950,- € , bei Arbeitslosen 770,-€. Nur der Betrag, der bei Deinem Einkommen darüber liegt, mußt Du für den Unterhalt einsetzen. Haste nix, mußte also auch nix zahlen.

Erstmal zu dem erwartenden Kind. Solange die Vaterschaft noch nicht bewiesen ist, brauchen Sie nichts zu zahlen, bei dem Einkommen von 316 € wird auch kein Gericht Unterhalt einfordern können. Die Kindesmutter kann sich ja mit dem Jugendamt in Verbindung setzen, wegen Unterhaltsvorschuss. Jetzt das Insolvenzverfahren: wenn Sie nun schon 3 Jahre im Insolvenzverfahren sind, warum wollen Sie sich jetzt auf einen vergleich einlassen ? Die nächsten 3 Jahre schaffen Sie dann auch noch. Sie wissen jetzt schon nicht, wie Sie Ihren Lebensunterhalt finanzieren wollen, aber sie wollen dann trotzdem eine Ratenzahlung über 1.500.00 € und die Kostenübernahme des Insolvenzverfahren abstottern.

Ob du der Vater des Kindes bist, bleibt doch erstmal abzuwarten. Ist es auf der Welt, dann muss ein Vaterschaftstest gemacht werden. Bist du denn mit dem Mädchen/ der Frau noch zusammen?

Wie ich das sehe, kannst du das Angebot des Vergleiches überhaupt nicht annehmen, da du weder die 1500 € noch die Raten des Insolvenzverfahrens im Moment bezahlen kannst. Ich fürchte, dann kannst du den Vergleich nicht annehmen.

Zumal mal jemand ausrechnen müsste, ob nach der Ausbildung der pfändbare Teil des Einkommens tatsächlich höher wäre, als die 1500 € jetzt!

Weiterhin würde ich mich auch vorher beraten lassen, welche Konsequenzen das für das Verfahren hätte, selbst wenn die 1500 € von "Dritter Seite" zur Verfügung stünden!

einen nebenjob anfangen oder minijobs annehmen? zb fahrgastzählungen, spüldienste bei küchen, restaurants?

Rockefeller fing auch so an !

@trixieminze

Bei den ARbeitszeiten im Einzelhandel? :-((( sind doch immer anders :-(((

Frage nicht gelesen?

Vertrakte Situation fürwahr. Zuerst würde ich abwarten bis das Kind zur Welt gekommen ist. Danach einen Vaterschaftstest machen lassen um sicher zu sein, ob du überhaupt der Vater bist. Bei Frauen die ungeschützten Verkehr mit mehreren Männern haben, solltest du abwarten. Könnte sein, dass du für ein Kind zahlst, welches nicht von dir ist. Insolvenzverfahren. Hier würde ich die restlichen 3 Jahre noch hinter mich bringen, dann bist du deine Schulden los.Warum einen Vergleich eingehen und die Kosten in Raten abzuzahlen ? Du hast ohnehin nicht genug Geld und wenn du die Raten für den Vergleich nicht zahlen kannst, was zu erwarten ist, hast du ein zusätzliches Problem. Du bist volljährig und entscheidest selber, was du machst. Auf Drohungen des Vaters der geschwängerten Frau würde ich mich nicht einlassen und auch keine Vorauszahlungen leisten. Es sei denn, du wohnst im Hause des Vaters , hast einen Mietvertrag in dem die Zahlung einer Kaution vereinbart ist. Er könnte dann schon auf die Zahlung der Kaution bestehen.Die Kautionsforderung darf aber nicht als Vorgriff auf Unterhaltszahlungen dienen.

.

Was möchtest Du wissen?