Ich habe Sachen bei shpock gekauft,50€ überwiesen und ware nicht bekommen

4 Antworten

Nici4785
Hallo,
Mich würde auch interessieren wie es beendet hat.
Habe das gleiche Probleme undzwar; habe am 28.02. über Shpock ps4 mit zwei controller für 160€ gekauft und auch direkt überwiesen. Der Verkäufer meldet mal meldet nicht. Und er behauptet, das er kein geld von mir bekommen hat. Kontodaten das ich auch überwiesen habe, habe ich.
Und Montag gehe ich nach Polizei zum Anzeigen.
Ich weiß nicht, ob ich mein geld wieder zurück bekomme. Aber versuchen ist schon wert.
Lgrüße

Hallo

Ich habe auch gleich Problem

Hat die Polizei etwas gemacht mit ihnen

Danke im voraus

Ich Sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für ihre Frage bei Just Answer.

Diese beantworte ich aufgrund ihrer Sachverhaltsangaben gern wie folgt:   Wenn die Eintrittstickets nicht beim Käufer angekommen sind, dann hat dieser einen Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises gegen Sie.   Sollten Sie aber auf Verlangen des Käufers die Tickets an diesen postalisch zugesandt haben, so ist gemäß § 447 Abs.1 BGB mit Einstecken der Tickets in den Postkasten durch Sie die Vergütungsgefahr für diese auf den Käufer übergegangen. In diesem Fall geht ihr Anspruch auf Bezahlung des Kaufpreises nicht unter, d.h. Sie können den Kaufpreis für die Eintrittstickets behalten, wenn dieser vor deren Absendung auf Verlangen des Käufers bereits geleistet wurde.   Strafrechtlich liegt kein Betrug vor, da die verkauften Tickets tatsächlich von Ihnen wie vertraglich geschuldet abgesendet wurden, diese nur leider nicht mit der Post angekommen sind.   Wenn Sie den Kaufpreis nicht freiweillig zurückzahlen, dann kann der Käufer Sie an ihrem Gerichtsstand auf Rückzahlung verklagen, wenn er dazu berechtigt ist (siehe dazu bitte noch einmal meine Ausführungen wie vor). Der Gerichtsstand ist ihr Wohnsitz. Dieser müsste dafür aber dem Käufer genau bekannt sein, sonst kann er Sie nicht verklagen, weil die Klage an Sie zugestellt werden muss.   Wenn Sie aber die Kaufpreissumme zurückzahlen wollen und das dem Käufer angeboten haben, dann besteht meines Erachtens keine Gefahr dafür, dass dieser die Rückzahlung einklagt. Da Sie im Ausland leben, ist dies nämlich nur mit großen Schwierigkeiten möglich.   Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet haben und stehe Ihnen zur Beantwortung von Nachfragen gegebenenfalls gern zur Verfügung.   Weiter darf ich Sie höflich um eine positive Bewertung meiner Antwort bitten, damit meine Leistung vergütet wird.   Mit freundlichen Grüßen   K. Severin Rechtsanwalt

Habe, euch mal einen Gefallen getan habe einen Anwalt bei Just Answer mal gefragt und Simuliert das kahm dabei raus aber es geht da um den Betrug im ausland.

L.G Tina

Habe jetzt das selbe problem, habe ein Artikel für 50€ gekauft und nie erhalten, das war ein Artikel der normal 70 € kostet ja, ist nie Angekommen

Hab das gleiche Problem, bitte berichten wies dir ergeht!! oder ergangen ist ?

Was möchtest Du wissen?