ich habe mein Fitnessstudio die Einzugsermächtigung entzogen.?

5 Antworten

wenn Du es schriftlich hast ... das Du Dich gekümmert hast ... dann ab zum Anwalt

Du bezahlst?

@kevin1905

Der Verlierer bezahlt .... oder Vater Staat ...

@Floppy2017

Nein, der Auftraggeber bezahlt.

Dieser kann gegen den Verfahrensgegner einen Erstattungsanspruch haben, sofern er denn gewinnt. Bis dahin muss man viel vorschießen...

Sofern keine RSV vorhanden ist, also nicht so tolle Idee.

@Floppy2017

Es gibt hier aber noch gar keinen Rechtsstreit. Wer ohne Not einen Anwalt zu Rate zieht, muss dessen Gebeühren selbst tragen.

Hast du einen Vertrag mit dem Fitnessstudio abgeschlossen?

Ignorieren.

Wenn du nachweislich die Ermächtigung entzogen hast dürfen diese nicht mehr einziehen.

Wenn noch ein Vertrag besteht, wäre das mit dem Ignorieren so ganz grundsätzlich aber ein unkluger Rat ;)

@sozialtusi

Das Ignorieren bezog sich auf die Stornogebühren und dabei bleibt es auch.

@sozialtusi

Das hat mit einen Vertrag nichts zu tun. Ich könnte auch überweisen wollen...

Dass du die Einzugsermächtigung entzogen hast, entbindet dich nicht von der pünktlichen Beitragspflicht. Zahle deine Beiträge und ignoriere die Stornogebühren.

Eben zahlen mach ich ja aber jetzt ohne Einzugsermächtigung

Das ist klar , zahlen muss ich aber so wie ich es will , bar , überweisen , das liegt dann bei mir.

Hast du den Studio das schriftlich mitgeteilt? 

Jawohl

Was möchtest Du wissen?