Ich habe im China Restaurant mitbekommen wie (illegale?) Arbeitskräfte im Keller wohnen!

5 Antworten

Viele der Chinesen / Vietnamesen etc. welche Restaurants in Deutschland betreiben, wollen ja nicht da bleiben. Die wollen ein paar Jahre arbeite und dann zurueck um in der Heimat ein eigenen Laden aufzumachen etc.

Schau dir die Mietpreise in Deutschland an, viele wohnen deswegen in Wohnungen die vom Arbeitgeber zur Verfuegung gestellt werden. Und einige halt im Restaurant / Keller etc.

Geschaeftsraeume sind natuerlich keine Wohnraeume. Von daher kann es da Probleme mit dem "Ordnungsamt?" geben. Die wenigsten Asiaten sind illegal hier, ausser die welche bleiben wollen.

P.S. ich habe selbst mal 3 Monate in einem Keller gewohnt, unter einem Geschaeft/ und der gehoerte zum Geschaeft. Nur war da ein Ruhezimmer eingerichtet, und da ich auf meine Wohnung die ich unbedingt haben wollte noch 3 Monate warten musste habe ich halt meinen Kumpel dem der Laden gehoert gefragt.

Meldet es der Polizei. Ihr hättet die Kellnerin aber nicht darauf ansprechen sollen, denn jetzt sind die Ladenbesitzer vorgewarnt!

Ob die armen Menschen wirklich illegal dort beschäftigt werden, kannst du nicht wissen. Du kannst natürlich dem Zoll einen Tipp geben.

Viele Menschen leben in Kellern. Keller kann man genauso einrichten wie auch ein Erdgeschoss oder ein Obergeschoss.

Also ich finde man kann jetzt nicht sagen ob die jetzt illegale Leute haben oder nicht. Ich habe übrigens eine Freundin die ein China Resto hat, und bei denen chillen auch Arbeiter auch im Keller, zum einen weil ihre Schicht vorüber ist und sie dort zeitweise wohnen. Es klingt vielleicht komisch dass man dort wohnt, aber das ist Gang und Gebe da man dadurch viel Geld (Fahrtkosten) und Zeit sparen kann ;)  

Und falls das echt illegale Arbeiter sind, würd ich sie zumindest trotzdem nicht verpfeifen. Vor allem ältere Chinesen (oder Ausländer halt) finden ja keinen gut bezahlten Job (oder überhaupt einen Job) weil sie eben kein Deutsch und keine gute Bildung haben. China Restaurant Jobs sind eig so ziemlich die einzig machbaren Jobs. Wenn man solche Leute verpfeift ist ihre Arbeit ja weg und man zerstört ja schon mehr oder weniger ihre Lebensgrundlage :(

Abfluss bei meiner Kellerwohnung verstopft der sich außerhalb der Wohnung befindet?

Hallo,

ich habe eine Kellerwohnung und vor meiner Haustür einen Abfluss. Ich dachte es handelt sich bei dem Abfluss um einen der Regenwasser auffängt, aber anscheinend ist er mit meiner ganzen Wohnung verbunden. Toilette, Dusche, Waschbecken und Spüle. Gestern früh hat alles noch funktioniert und seit gestern Mittag gibt es Probleme beim spülen und duschen, das Wasser fließt nur sehr sehr langsam ab.

Wenn ich z.B. bei der Toilette spüle und ich helfe nach mit einem Pömbel, kommt vor der Tür das Wasser wieder hoch. Wenn ich nicht nachhelfe kommt bei dem Abfluss zwar nichts hoch, aber es fließt nur ganz ganz langsam ab.

Wenn jetzt der Abfluss außerhalb meiner Wohnung verstopft ist mit z.B. Blätterresten und sonstigem Gemüse was abfließen kann, muss sich dann der Vermieter drum kümmern oder ich?

Der Vermieter hat mir nie gesagt das ich irgendwie den Abfluss reinigen muss oder das der mit meiner Wohnung zusammen hängt.

Zu meiner Wohnung kommt man mit einer Treppe die sich außerhalb vom Haus befindet ca. 8 Stufen. Neben dran befindet sich direkt eine Mauer und oberhalb, ebenerdig ein Blumenbeet mit einem Baum. Gerade aus durch ist meine Terrasse, hinter der braunen Tür.

Woher die Verstopfung kommt kann ja erst geklärt werden, wenn die Rohrreinigung da war. Mir geht es darum wer es in Auftrag geben muss und wenn es unklar ist wie es verstopft wurde, wer es zahlen muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?