Ich habe im Ausland bestellt, die Post erhebt eine nachträgliche verzollungsgebühr - Was kann ich tun?

3 Antworten

Die 28,50 sind nur die Gebühr von DHL wenn du die mit der Zollabfertigung beauftragst.

Wenn du selbst zu Zoll gehst (und die Sendung freigegeben werden) zahlst du ab einem Warenwert von ca 25€ die 19% EUST.

Wenn die Sendung bereits beim Zoll liegt hast du mindestens 7 Tage (ab Datum des Briefes) Zeit um es dort abzuholen.

Das mit den 28,50 ist ein ANGEBOT!!

dort anrufen und mitteilen, dass du eine Selbstverzollung machst! - dann shcicken die das )endlich) weiter an den Zoll und dort ( beim örtlichen Zoll) wirst du dann aufgefordert mit ausweis, Rechnung und Bezahlnachweis anzutanzen und die evtl. nötigen 19% Einfuhrumsatzsteuer und evtl. Zoll zu zahlen..

Und natürlich kannst du beide Rechnungen und Bezahlnachweise mitnehmen und dann das richtige vorlegen!

Dort steht aber dass die Lieferung bereits beim Zollamt hinterlegt wurde... Kann ich da also am Montag Morgen einfach hingehn oder doch erst bei der Post anrufen? Kostet mich 50 cent pro Tag den das Packet dort verbringt.

@Lucyxxl

Ja, geh da hin wenn 9m Schrieb nichts von "Rückruf nötig" steht.

Das kostet übrigens erst nach ein paar Tagen die 50 Cent..

http://www.abload.de/img/33usnv.jpg

Erst ab 5€, also erst ab etwa 10 Tagen...

Rechnung mitnehmen. Ich wüsste jetzt nicht, warum da Gebühren anfallen sollen. Vielleicht hat der Verkäufer das Paket nur falsch deklariert.

DHL - Abzocke, das ist nur ein Angebot, dass sie das für ihn übernehmen können..

Was möchtest Du wissen?